Home » Kinder » Alles rund um den Kindergarten

Alles rund um den Kindergarten

Informationen zur Wahl des richtigen KindergartensGerade eben strahlt einen das eigene Kind noch zahnlos und mit Windelhintern an, und nun schon geht es auf in den Kindergarten. Die Zeit vergeht wie im Fluge – so kommt es zumindest den meisten Eltern vor. Damit der Eintritt in den Kindergarten ein voller Erfolg wird, verraten wir die besten Tipps und Tricks rund um den Kindergarten.

Was macht einen guten Kindergarten aus?

Der Kindergarten will gut gewählt sein. Denn Kindergarten ist nicht gleich Kindergarten – von nun an wird das Kind die meiste Zeit hier verbringen. Da möchten die Eltern davon ausgehen können, dass es hier auch rundum versorgt wird und das Umfeld stimmt. Deswegen investieren die meisten Eltern viel Zeit in die Suche nach einem passenden Kindergarten. Ein guter Kindergarten bietet den Kindern viel Platz zum Spielen und Toben. Helle Räumlichkeiten führen schon bei kleinen Kindern zu einer positiveren Einstellung zum Kindergarten.

Es müssen allerdings auch Rückzugsecken verfügbar sein, wenn die Kinder von vielen Spielen müde geworden sind. Ein Kindergarten braucht deshalb Lese- und Kuschelecken, in denen die Kinder sich entspannen können. Ideal ist es natürlich, wenn der Kindergarten auch einen Außenbereich mit Spielburgen oder Sandkästen hat, damit das gute Wetter ausgenutzt werden kann. Auch die Ausstattung des Kindergartens ist gerade für kleinere Kinder von großem Interesse: Gibt es Bastelausrüstung, genug Spielzeug für alle, Bücher und auch sonst alles, was das Kinderherz begehrt?

Positives für Eltern und Kinder

Aber bei einem Kindergarten spielen nicht nur die Wünsche des Kindes eine Rolle. Der Kindergarten muss so organisiert sein, dass er sich auch möglichst reibungslos in das Leben der Eltern einfügt. So sind die Öffnungszeiten beispielsweise ein wichtiger Punkt: Überschneiden sie sich mit den Arbeitszeiten, sind die Erzieherinnen eventuell flexibel? Oft kommt es vor, dass ein Kindergarten die Eltern in den Kindergartenalltag integriert, doch das bedeutet auch, dass die Eltern mehr Zeit investieren müssen. Gerade bei Ausflügen im Rahmen des Kindergartens oder Veranstaltungen wie Keksebacken zu Weihnachtszeit, die die Gemeinschaft im Kindergarten und die Bekanntschaften der Eltern stärken sollen, kommt es ganz darauf an, wie viel Zeit man als Elternteil dem Kindergarten widmen möchte.

Neben Ausstattung und Organisation gilt es aber auch, sich bei der Wahl des richtigen Kindergartens mit dem pädagogischen Konzept zu beschäftigen. Ein Kindergarten ist schließlich nicht einfach nur ein Ort, wo das Kind morgens abgesetzt und abends wieder eingesammelt wird. Für ein Kind ist die Zeit im Kindergarten unter Umständen prägend – viele Eltern legen deshalb Wert darauf, dass ihr Kind bereits im Kindergarten gefördert wird. Dazu gehören zum Beispiel gemeinsamer Sport oder Lesestunden für die Älteren, bei denen die Kinder schon im Kindergarten spielerisch den Umgang mit Buchstaben und Schrift lernen. Hier kommt es dann zu einer Trennung nach Altersgruppen, die gerade bei Aktivitäten sinnvoll ist, die ein wenig mehr Konzentration beim Kind erfordern. Viele Kindergärten punkten auch mit einem Integrations-Konzept – hier werden die ausländischen Kinder integriert. Das fordert allerdings besonderes Engagement auf Seiten der Erzieher, wenn ein Kind etwa mit mangelnden Deutschkenntnissen im Kindergarten auftaucht. Auch das Personal ist deshalb ein wichtiger Punkt bei der Wahl des richtigen Kindergartens.

Bild: Elvira Schäfer – Fotolia

Helena