Home » Allgemein » Anforderungen an eine seniorengerechte Wohnung !?

Anforderungen an eine seniorengerechte Wohnung !?

Eine seniorengerechte Wohnung sollte es ermöglichen, ohne Probleme an verschiedene Punkte zu gelangen, beispielsweise zum Bad oder zur Küche. Der Bodenbelag muss so beschaffen sein, dass die Benutzung einer Gehhilfe, des so genannten Rollators, möglich ist. Bewohnt ein älterer oder alter Mensch ein Haus mit Treppen oder eine Mietwohnung, welche nur über den Treppenzugang zu erreichen ist, sollten zwei Handläufe zur Verfügung stehen bzw. ein Treppenlift eingebaut werden. Die Wohnung muss auf jeden Fall hindernisfrei sein, damit ein Senior so lange und so weit als möglich seine Selbständigkeit bewahren kann und möglichst nicht oder nur in Ausnahmen auf fremde Hilfe angewiesen ist. Die beste Wahl bezüglich der Wohnlage trifft man, wenn zum einen die Wege gut begehbar und beleuchtet sind und zum anderen, wenn die wichtigsten Einrichtungen wie beispielsweise ein Supermarkt, Arzt, Friseur und eine Apotheke sich in unmittelbarer Nähe befinden. Dasselbe gilt selbstverständlich auch für Bus und/oder Straßenbahn.

Es gibt mittlerweile sehr gute Hilfsmittel für Senioren, die keine Unterbringung in einem Heim wünschen. Einige Leistungen werden auch von den Krankenkassen ganz oder teilweise übernommen, zum Beispiel die Erhöhung des Toilettensitzes, eine Sitzmöglichkeit in Badewanne/Dusche. Ferner befürworte ich aus eigener Erfahrung als (ehemals) pflegende Angehörige die Anschaffung eines Toilettenstuhles. Dieser erspart dem Senior vor allem in der Nacht oder wenn er/sie bettlägerig ist, sowohl den Gang zum Bad/WC als auch die Zuhilfenahme einer anderen Person.

Helena