Home » Freizeit » Anleitungen zum Bemalen und Basteln von Ostereiern

Anleitungen zum Bemalen und Basteln von Ostereiern

Es gibt viele schöne Möglichkeiten um Ostereier zu dekorieren. So können sie nach dem Basteln in einen Eierbecher gelegt oder an einen Strauch gehangen werden. Dabei hat meist die ganze Familie Freude. Wir zeigen Ihnen drei kleine schöne Ideen, die etwas anders sind…

Überraschungseier

Wenn die Schale vom Ei kaputt ist, macht das überhaupt nichts. Lassen Sie doch einfach ein Küken oder einen kleinen Osterhasen herausgucken. Dafür filzen Sie einfach kleine Tiere. Und das geht so:
Zum Filzen brauchen Sie etwas Fingerspitzengefühl. Nehmen Sie sich etwas farbige Filzwolle (z. B. Gelb für das Küken) und formen Sie darauf grob die Form des gewünschten Tieres. Beginnen Sie dabei mit dem Kopf. Der ist rund und meist einfach. Auf einem festen Schaumstoffblock können Sie den Kopf mit einer dünnen Filznadel bearbeiten, denn durch die kleinen Einstiche verfilzt die Wolle und verfestigt sich. Augen, Schnabel und Co. werden separat gefilzt. Die einzelnen Teil werden dann am Schluss zusammengefügt. Dafür einfach etwas zusammenfilzen. An den Kontaktstellen sollten Sie noch nicht zu fest gefilzt haben, denn dann ist es meist schwierig alles fest zusammenzubringen. Die kleinen Tierchen setzen Sie dann in ein halb geöffnetes Ei und fertig!

Wer nicht weiß, wie man filzt – hier ein Video:

Geschwister-Eier

Hierfür brauchen Sie zwei weiße Eier und zwei Eierbecher. Die Eier stellen Sie in die Eierbecher und malen mit einem Bleistift zwei große schüchterne Augen mit dem Bleistift auf die Eier. Nun sind die bunten Haare dran. Dafür wickeln Sie dicke Wolle drei Finger breit zu einem Ballen, und binden es in der Mitte stramm zusammen. Anschließend schneiden Sie die Enden auf und ein Pompon entsteht. Eine ideale Jungenfrisur, die nur noch in Form gebracht und auf das Ei geklebt werden muss. Eine Heißklebepistole bietet sich hier an!

Für die Mädchenfrisur binden Sie neun lange Wollfäden in der Mitte zusammen. Flechten Sie mit jeweils drei Wollbändern und binden Sie am Ende eine Schleife mit einer anders farbigen Wolle. Ebenfalls auf das Ei kleben, fertig!

Eirange und Einanas

Witzige Eier zum Hängen an den Strauß sind das Ergebnis dieser Idee: Wickeln Sie dafür lediglich jeweils ein Ei in ein gelbes Zwiebelnetz und das andere in ein orangefarbiges Zweibelnetz. Diese binden Sie oben zu.

Für die Ananas schneiden Sie aus farbigem Karton (bestenfalls grün) eine Blättermanschette – etwa in der Länge der schmalen Seite eines Din-A4-Blatts – aus. Die Manschette wird nun eingerollt und die Enden zusammengeklebt. Platzieren Sie die Manschette nun mit nach außen geklappten Blätten oben am eingewickelten Ei. Ein Band anbringen und fertig!

Für die Orange schneiden Sie zwei über einen Steg verbundene Blätter aus. Diese knicken Sie in der Mitte, kleben Sie zusammen und anschließend an das Bändchen zum Aufhängen kleben. Fertig ist der individuelle Osterschmuck!

Bild: Thinkstockphotos, iStock, Metkalova

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.