Home » Allgemein » Aufgaben des Brautvaters

Aufgaben des Brautvaters

Eine große Hochzeitsgesellschaft will wohl organisiert werden. Das ist eine große Aufgabe für das zukünftige Ehepaar. Deshalb werden allerlei Aufgaben an Verwandte und Helferlein verteilt 😉 . Doch was macht dabei der Brautvater?

Der Brautvater spielt eine wichtige Rolle auf der Bühne der Hochzeitsfeier. Als Familienoberhaupt ist er natürlich verantwortlich für das Glück seines Töchterleins und spricht oftmals ein wahres Machtwort. Oder glaubt zumindest, es zu tun 😉 . Ein Brautvater hat es nicht leicht, denn er muss seine Tochter ab sofort einem anderen Mann überlassen. So einem Jungspund, der noch ganz grün hinter den Ohren ist. Natürlich stört das den ausgewachsenen Mann, seinen Augapfel nun unbeaufsichtigt der großen weiten Welt zu überlassen.

Deshalb führt in der Regel auch der Vater die Braut durch die Kirche zum Altar, als Symbol für die Übergabe an den anderen Mann. Dabei trägt er traditionell ein weißes Hemd in einem schwarzen Anzug und hält beim Essen auch die Hochzeitsrede.
Am Besten blamiert er sich dabei ein wenig, damit es auch nicht zu verkrampft zugeht und die Gäste sich amüsieren können 😉 .

Doch die größte „Aufgabe“ eines Brautvaters ist das liebe Geld. Früher gehörte es zum guten Ton, dass der Vater der Braut die Hochzeit bezahlt. Wie sonst sollten sich junge Paare eine so große Sause leisten können? Heute läuft das oft über kostspielige Kredite oder durch Ansparungen. Auch haben die Eltern heute oft nicht genügend Kleingeld, um so etwas zu finanzieren. Aber die Tradition sagt ganz klar, da muss der Brautvater ran. Auch diese Seite weiß etwas dazu zu sagen.

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.