Home » Kinder » Baby stillen

Baby stillen

Mutter mit Kind beim Stillen, Foto:© Anja Roesnick - Fotolia.comSein Baby stillen härtet den Säugling gegen Krankheiten ab. Aus diesem Grund propagiert die Weltgesundheitsorganisation (WHO) auch das Babystillen bis zum 6. Lebensmonat.

Insbesondere in den Industrienationen allerdings ist das Stillen des Babys bis zu diesem Zeitpunkt meist nicht realisierbar. Stress, dem die jungen Mütter in dieser Zeit im besonderen Maße ausgesetzt sind und auch gesellschaftliche und berufliche Verpflichtungen lassen das Baby stillen heute schon immer früher enden.

Stillen für berufstätige Mütter – eine große Hürde

Dabei hält die Kleinkinderernähungsindustrie entsprechende Beikost Produkte parat, die es einer jungen Mutter auch schon wenige Monate nach der Geburt eines Kindes ermöglicht, wieder in den Beruf einzusteigen. Ihr Baby stillen zu können muss ein Arbeitgeber seiner Mitarbeiterin im Rahmen des Mutterschutzgesetzes aber auch noch nach den 8 Wochen Mutterschutz nach der Geburt einräumen.

Muttermilch abpumpen

Dabei besteht natürlich auch die Möglichkeit in einer Kinderkrippe oder bei Verwandten, die das Kind in der Abwesenheit der Mutter bei der Arbeit hüten zuvor abgepumpte Milch dem Säugling über eine Flasche zu geben. In einem derartigen Fall wird heute allerdings häufig in der Abwesenheit der Mutter bei der Arbeit auf die so genannte Beikost im Rahmen von Gemüsebrei ab dem 4. Monat zurückgegriffen.

Die Stillposition

Der Idealfall beim Babystillen ist insbesondere aber der, dass eine Mutter zeitlich in der Lage dazu ist ihr Baby an der Brust zu füttern. Die klassische Stillposition ist der so genannte Wiegegriff. Hierbei liegt das Baby in den Armen der Mutter und liegt mit dem Gesicht der Mutter zugewandt, und zwar in der Höhe der Brustwarze. Ideal ist es, wenn das Baby durch ein Kissen gestützt wird. Hierzu ideal ist ein Stillkissen. Damit es bei der Mutter zu keinem Milchstau kommt, ist es empfehlenswert einen Wechsel der Stillpositionen vorzunehmen. Letztlich hat dies auch Auswirkung auf die Milchmenge der Mutter. Wie ein Baby gestillt wird, hängt aber letztlich von der Kultur ab, der die junge Mutter angehört.

Foto: Mutter mit Kind beim Stillen, Foto:© Anja Roesnick – Fotolia.com

Helena