Home » Kinder » Babymöbel Zubehör: Nur das Beste für die Kleinen

Babymöbel Zubehör: Nur das Beste für die Kleinen

Wenn Nachwuchs in Aussicht steht, muss viel organisiert werden. Vorfreude hin oder her – wenn das Kind erst einmal auf der Welt ist, muss es bereits ein paar Kleider und Spielsachen besitzen. Auch Babymöbel gehören zur Grundausstattung frischgebackener Eltern dazu. Denn dass ein kleines Baby auf normal großen Küchenstühlen nicht richtig sitzen kann und ein gewöhnliches Bett auch nicht geeignet ist, steht natürlich fest.

Qualitätsansprüche

Dabei müssen Babymöbel natürlich den höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden. Auch an Babymöbel-Zubehör werden hohe Anforderungen gestellt. So dürfen weder Babymöbel-Zubehör noch Babymöbel selber mit scharfen Ecken oder Kanten versehen sein, vor allem nicht auf Kopf- und Augenhöhe. Auch mit Lacken und Laugen sollten Babymöbel und Babymöbel-Zubehör nicht behandelt sein, denn das schadet der Gesundheit unserer Kleinsten. Ideal sind moderne Kunststoffe, die nicht gesundheitsschädlich, dafür aber um so einfacher zu reinigen sind.

Das Kinderzimmer bunt gestalten

Doch keine Sorge: Es gibt genug Babymöbel und auch Zubehör, mit dem man den kleinen Rackern das Leben so bunt wie praktisch gestalten kann. Babymöbel und Babymöbel-Zubehör sind nicht nur auf die Körpergröße, sondern auch die Bedürfnisse und Vorlieben des Nachwuchses von heute zugeschnitten. Besondere Babymöbel und Babymöbel-Zubehör wie ein Baby-Hochstuhl etwa ermöglichen es den kleinen Rackern darüber hinaus, am Leben im Haushalt teilzunehmen – dank eines Hochstuhls können die Kinder schon früh gemeinsam mit den „Großen“ am Tisch essen und den Umgang mit Tellern und Besteck lernen (auch hier sollte allerdings Kinderbesteck benutzt werden).
Im Kinderzimmer ist natürlich eine gute Beleuchtung nötig, denn immerhin sollen die Kleinen genau sehen können, was um sie herum passiert. Wenn sie müde werden, stört das starke Licht allerdings – Kinderzimmerlampen sollten deswegen unbedingt eine Dimmer-Funktion haben. Außerdem gehören Kinderlampen aus Sicherheitsgründen nicht neben das Bett oder auf die Oberfläche von anderen Babymöbeln, von denen aus die Lampe einfach heruntergestoßen werden kann.

Foto: Miolay – Fotolia.com

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.