Home » Familienleben » Badewannenlift – Sicherheit im Bad

Badewannenlift – Sicherheit im Bad

Im Alter will der Körper manchmal nicht mehr so, wie man sich das vorstellt: Trotz dass man sich fit und agil fühlt, macht der Rücken nicht mit oder die Kniescheiben streiken. Auch nach Ops oder chronischen Krankheiten wie Rheuma, trifft man im Alltag plötzlich auf Hürden, die vorher nie da gewesen sind. Eine davon ist nicht selten die Badewannenkante.

Badewannenlift: Mehr Unabhängigkeit im Alltag

Badewannenlifter sollen den Einstieg in die Wanne sicher gestalten und erleichtern. Das Prinzip ist simpel und dennoch clever. Ein Sitz wird am Wannenrand moniert und lässt sich durch eine Fernbedienung in Sitzhöhehoch und runter fahren. So kann man bequem und ohne Hilfe ein und aussteigen. Durch einen Knopfdruck geht es dann so weit runter in das warme Badewasser, wie man möchte.
Durch die sichere Sitzposition läuft man auch nicht Gefahr, beim Einstieg in die Wanne auszurutschen oder zu stolpern, denn im Alter ist nicht nur die Knochendichte geringer, auch der Heilungsprozess verläuft langwierig und verzögert, wenn man sich einen Bruch zuzieht.

Natürlich ist das ein Zugeständnis, das man sich machen muss, wenn man sich für einen Badewannenlift entscheidet. Andererseits sollte de eigene Sicherheit den Stolz überwinden. Außerdem bleibt man mit den praktischen Liftern weitestgehend unabhängig. So muss einem keiner bei der täglichen Pflege helfen, man regelt das noch immer selbst. Auch der Aufbau und die Bedienung sind einfach gestaltet. Also keine Sorge!


Aquatec Badewannenlifter

Ein besonders cleveres Produkt ist derBadewannenlift von Aquatec. Der Sitz ist stabil auf dem Wannenboden mit Saugnäpfen fixiert. Dadurch sitzen auch kräftigere Menschen besonders sicher.
Die Fernbedienung ist aus wasserfestem Material und schwimmt oben, auch wenn sie einem mal aus der Hand rutscht. So kann man das Wannenbad dank innovativer Technik in Ruhe genießen und ist bei der Körperpflege ungestört und unabhängig, ohne auf Komfort und Sicherheit verzichten zu müssen.

Mehr Infos kriegt man auch im Sanitärhaus oder hier

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.