Home » Familienleben » Das Blumenkind als Tradition darf nicht vergessen werden – jedoch langweilen sich Kinder auf einer Hochzeit sehr schnell

Das Blumenkind als Tradition darf nicht vergessen werden – jedoch langweilen sich Kinder auf einer Hochzeit sehr schnell

Was gehört zu einer wunderschönen, romantischen und unfehlbaren Hochzeit zwingend dazu? Blumenkinder! Keine Hochzeit ist eine richtige, ohne die Blumen-sträuenden, glücklichen und stolzen Kindergesichter!

Der perfekte Mann zum Heiraten ist gefunden. Das Kleid ist genäht, die Brautjungfern bestimmt und auch die Einladungskarten sind verschickt. Der große Tag rückt immer näher, als euch siedend heiß einfällt: Wir haben noch gar kein Blumenkind!
Diese sind jedoch nicht schwer zu ,,kriegen“ 😉 , da es doch fast immer Verwandte mit Sippschaft gibt, die man fragen kann. Und Kinder freuen sich immer, dass sie diese ,,Bürde“ vertrauensvoll zugesprochen bekommen.

Der Brauch bestimmt, dass Blumenkinder traditionsgemäß den fruchtbaren, glücklichen Eheweg ebnen sollen, indem sie meist aus einem geflochteten Korb Blütenblätter über den Weg streuen, den das Brautpaar nach der Zeremonie im Standesamt oder in der Kirche, geht. Der Blütenteppich ist ein feierlicher, romantischer Akt, den die Kinder perfekt abrunden.
Zusätzlich könnte das Blumenkind ein samtenes Kissen mit den Trauringen zum betreffenden Brautpaar tragen… wem das nicht zu dick aufgetragen ist 😉 .

Aber neben all dem romantischen Ambiente ist es wichtig, dass auch während der anschließenden Feier die Kinder nicht außer Acht gelassen werden. Für die ist die abschließende ,,Orgie“ nämlich oft ganz schön zäh und langweilig. Nachdem der leckere Kuchen verspeist und ein paar Lieder ,,gerockt“ wurden, sitzt man oft miesmutig und gelangweilt auf seinem Stuhl und hört Opa bei alten Geschichten zu, die einen irgendwie – zumindest jetzt noch nicht – so gar nicht interessieren.

Man sollte vielleicht kleine Mal-, Bastel- oder Aktionsecken einbinden, wo die Kleinen sich austoben können. Wer noch ein bisschen Kleingeld hat, engagiert einfach eine professionelle ,,Nanny“, die sich lustige Spiele und Beschäftigungstherapien ausdenkt, damit auch die Kinder Spaß und Freude an dem Fest empfinden.

Auf jeden Fall sollte man diesen Aspekt nicht vergessen! Denn quängelnde, maulende Kleinkinder können die gut angeheizte Stimmung gerne mal ruinieren, wenn dicke Krokodilstränchen rollen 😉 .

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.