Home » Allgemein » Das Ja-Wort ein zweites Mal geben

Das Ja-Wort ein zweites Mal geben

Wer heiratet, ist zumeist ganz frisch verliebt, Mitte zwanzig und das ganze Leben liegt wie die Route 66 vor einem, es verbindet das Gefühl ,,zu zweit gegen den Rest der Welt“ und leben ist wie Autobahnfahren: Rasant, geradlinig und voller interessanter Ausfahrten.

Natürlich ist das alles später gar nicht mehr so spektakulär, man muss die Aufgabe Alltag zusammen stemmen, Kinder groß ziehen, Geld verdienen und Lust und Liebe auch irgendwie aufrecht erhalten.
Das Leben plätschert so dahin und alles könnte ja so wunderbar einfach und schön sein, wenn. Ja, genau, wenn!

Jedes Paar durchwandert seine ganz eigenen, persönlichen Täler, muss seine eigenen Brücken bauen und diverse Gipfel besteigen. Die Geschichten stricken einen roten Faden durch die Ehe, der immer wieder aufgenommen und festgehalten werden muss, damit er nicht reißt und sich nicht verliert. Liebe ist eben nichts für Weicheier! 😉

Manchmal passiert es dabei auch, dass der rote Faden eben doch einmal reißt und zwei Menschen vor einem ehelichen Scherbenhaufen stehen und nicht weiter wissen. Vielleicht hat einer sich andersweitig verliebt, vielleicht sogar eine Affäre. Vielleicht nagt Arbeitslosigkeit oder Depressionen an der brüchig werdenden Liebe.
Man weiß nie, was kommt – doch aufgeben und weglaufen gilt hier nicht.

Wer sich wiederfindet und den roten Faden neu aufnimmt, der hat oftmals ein Bedürfnis: dem anderen sich noch einmal versprechen. Einen Neuanfang wagen. Und hier kommt dann der um sich greifende Trend ins Spiel: sich ein zweites Mal das Ja-Wort geben, sich ein zweites Mal den Rest seines Lebens zu versprechen und die Zeremonie der Trauung noch einmal zu durchleben. Als Symbol für den Neuanfang oder die Auffrischung der Liebe, die zwei Menschen tief miteinander verbindet. Ganz gleich, was für Gründe Sie persönlich auch haben werden: Wenn Sie Ihrem angetrauten Menschen noch einmal sagen und versprechen wollen ,,bis das der Tod uns scheidet“ – dan zögern Sie nicht.

Ich finde, das ist eine wirklich schöne Idee, dem Liebsten noch einmal bewusst zu machen: Dich oder keiner! Ohne dich geh ich nirgendwo hin und dich lass ich niemals stehen! – Und dann noch einmal die leidenschaftlichen Flitterwochen erleben, hmmm 😉 .
Auch schön: Viele Paare durchleben ein besonderes Tief, wenn die Kinder aus dem Haus sind. Plötzlich muss man wieder soviel Zeit miteinander verbringen, sich neu antasten, neu kennen lernen. Auch hier kann die ,,zweite Trauung“ etwas schönes sein. Ein Bild für den nächsten Schritt, den man zusammen gehen wird.

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.