Home » Kinder » Das Kinderzimmer einrichten

Das Kinderzimmer einrichten

Das Kinderzimmer einrichtenBei der Einrichtung eines Kinderzimmers gibt es eine Menge an Dingen, die zu beachten sind, um den Raum optimal einzurichten. Dabei kommt es nicht nur auf die richtigen Kinderzimmermöbel an, auch andere Dinge sind entscheidend für das Wohlergehen ihres Kindes.

Am Anfang steht die Farbe

Alles fängt an beim Streichen oder Tapezieren, wenn dies erwünscht ist. Zu beachten ist, dass die Farbe der Wand nicht so grell ist, das kann das Kind psychisch belasten, hellere Farben hingegen bewirken gute Stimmung. Als nächstes sollte überlegt werden, ob der Boden mit Teppich oder Laminat ausgelegt werden soll. Wenn sich für Laminat entschieden wird, ist es empfehlenswert, noch einen Teppich auszulegen, auf dem das Kind spielen kann. Vor allem bei einem Teppich ist darauf zu achten, dass er nicht so hell ist, da es bei Babys und Kleinkindern vorkommen kann, dass der ein oder andere Fleck entsteht. Anschließend müssen die Kinderzimmermöbel ausgewählt werden, sie sollten sehr stabil sein, damit das Kind nicht in Gefahr gerät. Benötigt wird ein Kinderbett, welches Gitterstäbe besitzen sollte. Es kann Geld eingespart werden, wenn sich bei dem Bett auch das Gitter entfernen lässt, dann kann es nämlich später als Jugendbett umgewandelt werden.

Gefahrenquellen vermeiden

Von Doppelstock- oder Hochbetten als Kinderzimmermöbel wird abgeraten, da dies eine zusätzliche Gefahrenquelle darstellt. Im Kinderzimmer kann auch eine Wickelkommode stehen, auf der die Windeln gewechselt werden. Bei Babys kann in der Kommode auch noch Kleidung aufbewahrt werden. Über der Kommode könnte ein Hängeschrank an der Wand angebracht werden, so dass er für die Kinder unzugänglich ist, denn dort kann Puder, Creme und ähnliches verstaut werden. Schön, aber nicht notwendig ist ein Tisch ,an dem das Kind malen kann. Wenn es älter wird, benötigt es auch noch einen Kleiderschrank und vielleicht noch eine zusätzliche Kommode. Auf jeden Fall sollte der Raum nicht mit Kinderzimmermöbeln vollgestellt werden, das Kind braucht noch viel Platz, wo es spielen kann. Spitze Ecken von Türen oder Schränken können auch eine Gefahrenquelle darstellen, man kann sie mit einem sogenannten „Eckenschutz“ abrunden. Beim Spielen kann es leicht passieren, dass ein Kind mit den Fingern in eine Steckdose gelangt, dies könnte übel ausgehen, daher ist es unbedingt notwendig eine Kindersicherung anzubringen. Natürlich wollen viele Eltern das Zimmer mit Kinderzimmermöbeln und schöner Dekoration ausstatten. Aber die Dekoration sollte keine Gefahrenquelle darstellen, also sollte darauf geachtet werden, dass sie keine verschluckbaren Einzelteile enthält und ansonsten auch gefahrenlos ist.

Man merkt, dass die Einrichtung eines Kinderzimmers doch gar nicht so einfach ist.

Bild: antagonist74 – Fotolia.com

Helena