Home » Kinder » Das Kleine wächst und wächst?

Das Kleine wächst und wächst?

Babykleidung muss anpassungsfähig bleibenKinder wachsen rasant. Gerade bei Babys meinen Eltern oft, sie könnten beim Wachsen sogar zusehen. Dies ist jedoch für die Haushaltskasse problematisch, denn die Kleinen müssen häufig neu eingekleidet werden. Hierbei gilt es, geschickt zu unterscheiden, welche Kleidung tatsächlich regelmäßig ersetzt werden muss und wo man auch schon in jungen Jahren einen langfristigen Kauf tätigen kann.

Das Kleine wächst: Diese Kleidungsstücke haben Schwindsucht

Eltern von Neugeborenen kriegen von Freunden und Verwandten regelmäßig Babykleidung geschenkt. Dies hat seinen Grund: Nie wieder wird das Kind so schnell wachsen wie in seinem ersten Lebensjahr. Manche Eltern berichten, dass sie ihr Kind drei bis vier Mal komplett neu einkleiden mussten. Dabei gilt es jedoch zu unterscheiden: Während man Hosen, Oberteile und T-Shirts wieder und wieder kaufen muss, gibt es andere Kleidungsstücke, wie zum Beispiel Mützen und Socken, die ruhig etwas zu groß ausfallen dürfen. Grundsätzlich gilt: Je älter und größer das Kleine wird, desto seltener muss man neue Kleidungsstücke für die unteren Körperregionen kaufen. Oben herum ändert sich dies jedoch nicht. Biologisch zu verdanken hat man dies der erst verzögert einsetzenden Entwicklung des Kopfes sowie der Schultern- und Nackenpartien,zudem werden die Arme immer länger.

Wie kauft man clever für das Kleine ein?

Klar ist, dass man bis zu einem Alter von sieben bis zu zehn Jahren regelmäßig im Jahr sehr große Ausgaben für Kleidung für das Kind hat und deshalb clevere Wege finden muss, um kostengünstig zu shoppen. Viele Eltern suchen Second-Hand-Läden auf und beteiligten sich regelmäßig bei Ausverkäufen und besuchen zudem Discount-Bekleidungsläden. Allerdings vernachlässigen sie dabei sträflich die Möglichkeit, im Internet billig zu shoppen. Dort gibt es zahlreiche Onlienshops, die sehr günstig neue Kleidung für das Kleine abgeben. Man findet sie schon mit einer geschickten Suchmaschine-Recherche. Es ist generell billiger, im Netz einzukaufen und gerade bei guter Kleidung für die Heranwachsenden ist dieser Umstand spürbar. Darum sollte man zumindest das Netz nach Babykleidung checken, um sich so kein Schnäppchen entgehen zu lassen. Viele Eltern verkaufen auch die gebrauchte Kleidung ihrer Kinder sehr günstig im Web.

Auf der Jagd nach sehr günstiger, aber guter Babykleidung sollte man mehrgleisig verfahren und sowohl günstige Läden in seiner Umgebung besuchen, wie auch im Netz recherchieren, um somit keine Gelegenheit zu verpassen, den immensen Kostendruck zu reduzieren.

Bild von Dalia Drulia aufgenommen – Fotolia

Helena