Home » Familienleben » Das perfekte Make-up für die Hochzeit

Das perfekte Make-up für die Hochzeit

Das Hochzeitskleid ist gekauft, die Frisur sitzt und selbst die Schuhe warten vor dem Kleiderschrank auf den großen Tag. Jetzt fehlt nur noch eines: Das perfekte Make-up!

Und davor graut es vielen Frauen am allermeisten. Denn Make up kann sehr schnell die ganze Erscheinung ruinieren oder allem die schönste Krone aufsetzen. Je nachdem.
Die einfachste Lösung wäre natürlich, eine Kosmetikerin zu engagieren. Das ist allerdings eine kostspielige und oftmals leider auch frustrierende Geschichte, denn auch die Kosmetikerin kann zwar ein großartiges Handwerk an den Tag legen, der Braut aber einen falschen Typ verpassen.

Wer sich selbst anmalen möchte, sollte dabei auf einiges achten. Die erste Grundregel lautet: üben, üben und nochmals üben! Immerhin ist das nicht einfach irgendeine Party, die Sie hier besuchen möchten, sondern Ihr großer Tag. Da müssen Sie natürlich perfekt aussehen.

Perfektes Aussehen beginnt schon bei der Grundierung. Hier muss das Gesicht wirklich porentief gereinigt werden. Wer nachlässig handelt, riskiert Rötungen, Flecken und kleine Pickelchen auf der Haut und das muss ja nun wirklich nicht sein. Die Foundation sollte vorsichtig mit einem Pinsel aufgetragen werden. Hier besteht oft das Problem, dass nicht die richtige Farbe getroffen wird: Am besten nicht nur auf einen Farbtigel verlassen, sondern mehrere Farben mischen, bis der Ton der eigenen Haut am nächsten kommt.

Dann steht die Frage im Raum, welche Partie betont werden möchte: Die Augen oder die Lippen? Ich plädiere ja immer für die Augen, besonders auf einer Hochzeit, da Augen besonders auf Fotos eben ein besonderer Blickfang sind. Wer sich dazu entscheidet, sollte den Lidschatten in einer natürlichen Farbe wählen, denn grelle oder neonfarbene Töne wirken künstlich und oft zu dem rauschhaften Kleid auch eher billig.
Augenbrauen sollten in der Farbe der eigenen Haare betont und nachgezogen werden. Wer zupft, hat dieses Problem natürlich nicht 😉 . Wer Kajal benutzen möchte, sollte Vorsicht walten lassen: Schnell wirkt die Braut wie ein deplatzierter Gruftie.

Am besten Sie nehmen sich ausreichend Zeit und probieren mehrere Variationen und Farben aus, bis das ganze Make up wirklich stmmig zum Kleid und zu der Frisur passt. Dabei sollte Frau auch auf die richtigen Pflegeprodukte einigen: Sehr günstige Produkte haben das Problem, dass sie oftmals nicht den ganzen Tag über halten, das Make up verläuft und die Braut nach einigen Stunden wie ein zerrupfter Pudel aussieht.
Ich persönlich bin ja von den Nivea-Produkten begeistert. Vielleicht ist das ja auch was für euch?

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.