Home » Allgemein » Der Kinderwunsch

Der Kinderwunsch

Der Wunsch nach einer eigenen Familie ist bei vielen Paaren groß. Bei den wenigstens klappt die Umsetzung jedoch auf Anhieb problemlos, was jedoch vorerst keinerlei Grund zur Sorge bietet. Die häufigsten Ursachen für Fruchtbarkeitsprobleme liegen an äußeren Einflüssen und Faktoren, die relativ leicht selbst zu beheben sind. Wichtig ist es, sich nicht zusätzlich selbst unter Druck zu setzen, da dieser sich ebenfalls negativ auswirken kann. Hierbei unterscheidet man zwischen Alltags- und zusätzlichem Stress. Dadurch, dass sich der Körper meistens an den alltäglichen Druck gewöhnt, spielt dieser eine wesentlich kleinere Rolle, als der zusätzliche. Dieser wiederum kann den Zyklus durcheinander bringen und somit eine erfolgreiche Befruchtung verhindern. Man sollte also trotz aller Anspannung versuchen Ruhe zu bewahren.

Häufige Auslöser für Fruchtbarkeitsprobleme

Einer der häufigsten Verursacher für Fruchtbarkeitsprobleme ist Tabak. Der darin enthaltene Giftstoff reduziert nicht nur die Gesamtanzahl der Spermien, sondern auch die Anzahl der gesunden und zusätzlich deren Beweglichkeit. Einer der ersten Schritte ist es folglich sein Leben vorerst rauchfrei zu gestalten, um einer Befruchtung positiv entgegenzuwirken.
Ebenfalls von Belang ist das Körpergewicht. Stärkeres Über-, oder Untergewicht wirkt sich negativ aus, sollte daher möglichst ausgeglichen werden. Gesunde Ernährung und Sport können hier meist wahre Wunder bewirken. Nährstoffarme Lebensmittel sollten vermieden und der Körper dafür mit Vitamin- und Mineralstoffhaltiger Kost versorgt werden. Dies hilft natürlich auch gleich bei dem Abbau überflüssiger Pfunde.

Probleme bei Männern

Ein bei Männern sehr relevanter Punkt, ist die Hodentemperatur. Diese sollten idealerweise zwischen 33 und 35° liegen, also unter der eigentlichen Körpertemperatur. Dies steuert man in erster Linie durch die Kleidung, welche daher nicht zu eng anliegen sollte. Auch zu langes Sitzen kann einen Beitrag dazu leisten. Falls dieser Aspekt aus beruflichen Gründen nicht zu vermeiden ist, empfiehlt es sich in regelmäßigen Abständen kurz aufzustehen und zwischenzeitlich immer mal wieder die Sitzposition zu verändern. Werden all die Punkte erfolgreich berücksichtigt, steht in den meisten Fällen einer Befruchtung nichts mehr im Wege und man bekommt endlich Nachwuchs, den man so ersehnt hat.

Foto: fotoundmakeup – Fotolia

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.