Home » Kinder » Die beliebtesten Hörspiele aller Zeiten: Die drei ??? und Co.

Die beliebtesten Hörspiele aller Zeiten: Die drei ??? und Co.

Seit Jahrzehnten bilden Hörspiele eine wunderbare Möglichkeit, Kinder durch lebendig vorgetragene Geschichten zu unterhalten. Dabei sind viele der älteren Reihen heute noch so beliebt wie damals, doch der Markt hat sich längst mit unzähligen neuen Abenteuern gefüllt.

Zuerst wurden die Hörspiele von den öffentlichen Radioanstalten ausgestrahlt, dann kamen irgendwann die ersten Geschichten aus Vinyl, Audiokassette und schließlich auf CD. Wenn Eltern einmal keine Zeit haben, ihren Kindern selbst etwas vorzulesen, sind Hörspiele die idealste Alternative. Es ist weitaus sinnvoller, wenn ein Kind durch das Hören seine Aufmerksamkeit schult und seine Phantasie gebraucht, um sich das Erzählte lebhaft vorzustellen, statt sich dauernd nur von vorgefertigten Bildern im Fernsehen berieseln zu lassen.

Hörspiele für Kleine und Große

Zwar lösen Hörspiele heute keine derartigen Hysterien mehr aus, wie es seinerzeit bei der Radiosendung zu „Krieg der Welten“ geschehen sein soll, doch spannend sind sie nach wie vor. Die Liste allein deutschsprachiger Produktionen ist lang, die Frage, welche da die beliebtesten sind, ist nicht leicht zu beantworten. Die Märchen der Gebrüder Grimm machen sich nach wie vor wunderbar sowohl in gelesener als auch gesprochener Form und bilden daher einen wichtigen Teil der Hörspiel-Szene. Auch Reinhard Lakomys „Traumzauberbaum“ gehört nach wie vor zu den Favoriten vieler Hörspiel-Fans und eigentlich in jedes Kinderzimmer.

Ab einem gewissen Alter finden Kinder jedoch vor allem an jenen Hörspielen Gefallen, die sich über mehrere Folgen erstrecken. So können sie ihre Helden durch viele Abenteuer hindurch begleiten, statt immer nur ein und derselben Geschichte zu lauschen. Zu den Klassikern zählt beispielsweise „Meister Eder und sein Pumuckl“: Was schon jahrzehntelang eine der beliebtesten Kinderserien im Fernsehen ist, hat 1961 im Bayrischen Rundfunk als Hörspiel-Reihe begonnen, die nach wie vor Jung und Alt zu verzaubern mag.

Die bekanntesten Hörspiele der letzten Jahrzehnte

Zunächst vor allem  in der DDR heiß geliebt haben Pittiplatsch, Herr Fuchs, Frau Elster und viele andere Figuren aus der Welt des Sandmännchens längst auch im Rest der Republik ihr Publikum gefunden. Viele der Geschichten aus dem Märchenwald sind als Hörspiele erschienen und machen dank der liebevollen Synchronisation nicht nur kleine Zuhörer, sondern auch große Nostalgiker und damit die ganze Familie immer wieder glücklich.

Zu den absoluten Klassikern in Kinderzimmern gehören außerdem noch immer die Geschichten um Benjamin Blümchen und Bibi Blocksberg. Beide Hörspiel-Reihen stammen aus der Feder von Elfie Donnelly und haben es zusammen bereits auf weit über 200 Folgen gebracht. Sehr viel kürzer ist da die Reihe „Der kleine Vampir“ ausgefallen, die auf den gleichnamigen Büchern von Angela Sommer-Bodenburg basiert. Nichtsdestotrotz gehören die Abenteuer von Anton und seinem ungewöhnlichen Freund zu den beliebtesten nicht nur in deutschen Kinderzimmern.

Für Krimifans stellt sich die Wahl vor allem zwischen zwei Hörspiel-Serien, zum einen „Die drei ???“ – basierend auf der gleichnamigen Jugendbuchreihe des amerikanischen Autors Robert Arthur – und zum anderen „TKKG“ – quasi das Äquivalent aus deutschen Landen, erdacht von Rolf Kalmuczak, der die Bücher unter dem Pseudonym Stefan Wolf veröffentlichte. Beide Hörspiel-Reihen erfreuen sich seit rund drei Jahrzehnten größter Beliebtheit und werden wohl auch in Zukunft ihre gebannt lauschenden Zuhörer zu fesseln wissen.

Helena