Home » Allgemein » Die erste Periode – Der Beginn der geschlechtsreifen Phase

Die erste Periode – Der Beginn der geschlechtsreifen Phase

Die erste Periode ist für viele junge Mädchen ein Mysterium und viele Fragen kommen diesbezüglich auf. Wie Sie ihrer nun zur Frau heranreifenden Tochter am besten zur Seite stehen, erfahren Sie im Folgenden.

Die erste Periode, oder auch Menstruation bzw. Regel genannt, setzt im Normalfall im Alter zwischen zehn und sechzehn Jahren ein. Die erste Monatsblutung ist ein Zeichen für das Erreichen der geschlechtsreifen Phase, in der der Körper Geschlechtshormone bildet. Bei Hormonen handelt es sich um Botenstoffe, die den Organismus regeln. Das weibliche Östrogen, das auch als Follikelhormon bezeichnet wird, löst die Reifung der Eizelle aus und bestimmt somit den Beginn der Periode.

Mütter sollten ihren Töchtern nun bestmöglich bei den nun bevorstehenden körperlichen Veränderungen zur Seite stehen und ihnen hilfreiche Ratschläge mit auf den Weg geben. Aber auch die ältere Schwester oder Cousine können sicherlich von ihren eigenen Erfahrungen und den damit einhergehenden Umstellungen berichten.

Die erste Periode – Was ist zu beachten?

Das Durchschnittsalter der jungen Mädchen liegt in diesem Fall bei ca. 12,5 Jahren. Die erste Menstruation stellt den letzten Teil der Pubertät dar, die mit dem Herausbilden der Brust und dem Wachsen der Schambehaarung begonnen hat.

Sollte es bis zum 16. Lebensjahr noch nicht zur Regelblutung gekommen sein, ist es empfehlenswert einen Arzt aufzusuchen, der genauere Auskunft geben kann.

Wie oft tritt die Periode ein?

Die Menstruation tritt im Abstand von vier Wochen für ca. drei bis sieben Tage ein. Die Dauer der Regelblutung ist von Mädchen zu Mädchen unterschiedlich und auch die Stärke der Blutung variiert. Zwischen den Blutungen liegt normalerweise eine Pause von 24 Tagen, was aber auch sehr unterschiedlich sein kann. Nach der ersten Periode kann das Auftreten der folgenden Regelblutungen unregelmäßig sein, was völlig normal ist.

Wie bereiten sich die Mädchen vor?

Am Besten wappnen sich die jungen Mädchen im Vorfeld mit entsprechenden Hygieneartikeln wie Tampons oder Binden, die sie idealerweise auch in ihrer Schultasche mit sich nehmen. So ist im Fall des Einsetzens der ersten Periode nicht das Benutzen von Taschentüchern oder Ähnlichem erforderlich.

Ob sich ein Mädchen für Tampons oder Binden entscheidet, hängt von den individuellen Vorlieben ab. Tampons haben definitiv den Vorteil, dass sie hygienischer sind als Binden, da es nicht zu unangenehmer Geruchsbildung kommt.

Die erste ärztliche Untersuchung

Mit dem Einsetzen der ersten Monatsblutung sollte auch der Besuch bei einem Gynäkologen in Erwägung gezogen werden. Der Arzt führt eine gründliche Untersuchung durch und kann über Themen wie Verhütung etc. Auskunft geben.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier.

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.