Home » Kinder » Die richtige Brille für Ihr Kind

Die richtige Brille für Ihr Kind

Rothaariges Mädchen mit Brille.Hat ein Kind eine Sehschwäche, muss diese frühzeitig behandelt werden. Sonst verschlimmert sie sich häufig schnell. Eine regelmäßige Kontrolle des Sehvermögens beim Augenarzt ist für Kinder daher unerlässlich. Bei jungen Menschen entwickelt sich die Muskulatur im Auge noch weiter, der Sehnerv ist Veränderungen ausgesetzt. So ist es möglich, Sehschwächen frühzeitig zu behandeln und dadurch eine Besserung zu erzielen.

Regelmäßige Kontrolle ist das A und O

Hat ein Kind bereits eine Sehschwäche, muss es mindestens zweimal im Jahr zum Sehtest. Das muss nicht bei einem Augenarzt geschehen, auch ein Optiker leistet hier gute Dienste. Auch wenn bislang keine Sehschwäche bekannt ist, sind regelmäßige Kontrollen sinnvoll. Die allgemeine Behandlungsmethode für eine Sehschwäche junger Menschen ist eine Brille. Diese erfüllt zwar im Grunde denselben Zweck wie Brillen für Erwachsene, ist aber ganz anderen Belastungen ausgesetzt. Es gilt daher, auf verschiedene Komponenten zu achten, um geeignete Brillen bzw. Brillengläser für Kinder zu finden.

Belastbarkeit ist wichtig

Eine Brille für ein Kind mit Sehschwäche muss in erster Linie die vorhandene Behinderung des Sehnervs korrigieren und eine 100-prozentige Sehleistung gewährleisten. Darüber hinaus werden an Brillen für Kinder noch ganz andere Anforderungen gestellt. Kinder toben häufig im Freien herum oder klettern auf Bäume. Da die Brille auch bei solchen Aktivitäten getragen werden muss, sollte auf einen ausreichenden Sitz geachtet werden. Die Brille muss sitzen und gegebenenfalls mit extra langen Bügeln ausgestattet werden, damit ein sicherer Halt auch während akrobatischer Kinderspiele gewährleistet ist. Und wenn die Brille doch einmal hinunter fällt, sollte sie unempfindlich für Kratzer und bruchsicher sein. Gläser aus Kunststoff empfehlen sich daher eher als solche aus Glas. Auch das Brillengestell an sich sollte unempfindlich für Stöße aller Art sein. Ein filigranes Edelstahlmodell eignet sich eher für ältere Kinder und Jugendliche.

Brillen für Kinder finden leicht gemacht

Mit diesen wertvollen Tipps und Anregungen lässt sich die richtige Brille für ein Kind leicht finden. Es ist wichtig, auf Stabilität und Bruchsicherheit zu achten. Gläser aus Kunststoff sowie ein unempfindliches Gestell eignen sich hierfür gut. Man sollte darauf achten, dass das Kind die Brille regelmäßig trägt und mindestens zweimal im Jahr zur Nachkontrolle gehen. Damit macht man nichts falsch und sorgt für optimale Sehleistung des Kindes.

Bildquelle: Pete Pahham – Fotolia

Helena