Home » Familienleben » Ein Leben lang lernen – auch im Alter

Ein Leben lang lernen – auch im Alter

Ein Leben lang lernen – auch im Alter Nicht nur das hohe Interesse an einem Studium im Alter zeigt es: Die Senioren gehen auf den „dritten Bildungsweg“. Nach der Verrentung oder Pensionierung will diese finanziell oftmals gut abgesicherte Generation noch einmal etwas ganz Anderes unternehmen – befreit von den Pflichten und Zwängen der Erwerbstätigkeit.

Lernen für den Alterstraum

Wer im heutigen Informationszeitalter den Altersruhestand erreicht, blickt in der Regel auf ein Berufsleben mit ständig neuen Herausforderungen und hoher Geschwindigkeit zurück. Der Verstand benötigt daher auch im Alter noch regelmäßig Futter, das nun aber nicht mehr den Anforderungen des Arbeitsalltags genügen muss. Das Leitmotiv ist jetzt zum Beispiel der Traum, den Sie sich im Alter endlich erfüllen wollen. Zum Beispiel die sechswöchige Reise nach Brasilien, Argentinien oder China. Die Volkshochschule bietet den dafür notwendigen Unterricht für Portugiesisch, Spanisch oder Chinesisch an. Diese Fremdsprachenkurse vermitteln auch wichtiges Hintergrundwissen über Geschichte und Kultur vom Land Ihrer Träume. Vor allem trainieren diese Anforderungen das Denk- und Hörvermögen, die Sprechwerkzeuge und die Feinmotorik bei handschriftlichen Notizen.

Fit für den Lebensalltag

Es gibt zudem andere Möglichkeiten: Papagei.com ist ein innovatives Online-Sprachlernportal, das Sie nach eigenen Wünschen und Zeitvorstellungen in den Lebensalltag einbinden können. Zwar stehen jetzt nicht mehr die Herausforderungen der Globalisierung auf dem Plan aber dafür die des Seniorendaseins. Ihre Gesundheit zeigt Ihnen schon, dass Sie nicht mehr 30 sondern 70 Jahre alt sind. Aber die körperliche und geistige Frische lässt sich bis ins hohe Alter hinein trainieren, zum Beispiel mit dem Angebot der Fremdsprachenkurse – auch online. Innovationen werden auch im Ruhestand das Leben begleiten – unter anderem bei der Entwicklung der Medien. Diese nehmen an Bedeutung zu: Wenn sich Ihre körperliche Mobilität einschränkt, steigt die Bedeutung der Mediennutzung als Tür zur Teilnahme an der Welt.

Glücklich im hohen Alter

Stellen Sie sich neuen Herausforderungen, lernen Sie eine Sprache oder reisen Sie in unbekannte Länder – dies führt zu einem erfüllten Leben bis ins hohe Alter. Wer als Senior körperlich und geistig rege bleibt, wer sich in emotionale Höhen und Tiefen begibt, ist ein glücklicher Ruheständler. Kennen Sie zum Beispiel die faszinierenden Gastvorlesungen emeritierter 80-jähriger Hochschullehrer? Nur mit der unwiderstehlichen Macht des Wortes und der Verführungskraft ihres Geistes fesseln sie in überfüllten Hörsälen anderthalb Stunden lang die Zuhörer – ohne Manuskript und Power Point Präsentation. Es ist eine der vielen Möglichkeiten, im Alter glücklich zu sein.

Foto: Simone van den Berg – Fotolia

Helena