Home » Kinder » Einrichtungstipps für Babyzimmer

Einrichtungstipps für Babyzimmer

Schon während der Schwangerschaft beginnt der große Spaß: die Einrichtung des Babyzimmers! Das Zusammentragen von Wohnaccessoires für das Babyzimmer gehört für viele zu den größten Freuden der beginnenden Mutterschaft. Immerhin kann man sich beim Einrichten des Babyzimmers so richtig austoben, was Spielzeug, Wohnaccessoires und süße Details betrifft. Wir verraten Ihnen Einrichtungstipps für Babyzimmer.

Es gibt viel zu beachten

Eines der wichtigsten Wohnaccessoires im Babyzimmer sind die Betten. Deshalb gehört alles rund um die Betten für die ganz Kleinen in jede guten Einrichtungstipps für Babyzimmer. Wichtig ist es, die Betten im Babyzimmer nicht in die Nähe eines zugigen Fensters zu stellen, denn Babys können ihre Körpertemperatur noch nicht richtig regulieren und dürfen deswegen möglichst keinen Zug abbekommen. Die Betten im Babyzimmer sollten auch für Sie so praktisch wie möglich sein: Ideal sind Betten mit verstellbaren Lattenrosten. In der ersten Zeit können Sie den Lattenrost auf der höchsten Stufe haben, wenn Sie das Baby regelmäßig umdrehen müssen, je selbstständiger es wird, desto tiefer kann der Lattenrost in den Betten wandern.

Wohnaccessoires

Einrichtungstipps für Babyzimmer betreffen aber auch andere Wohnaccessoires wie zum Beispiel den Wickeltisch. Wickeltische gehören nach Betten im Babyzimmer zu den wichtigsten Wohnaccessoires. Wickeltische sind genau wie Betten fürs Babyzimmer leider eher teuer – und können durch andere Wohnaccessoires wie etwa breitere Kommoden ersetzt werden, deren Oberfläche Sie auspolstern. Das verschafft im Babyzimmer zusätzlichen Stauraum für Spielzeug und kleinere Wohnaccessoires wie Spielzeug, Plüschtiere und das Zubehör fürs Windeln wechseln. Ein Mobile über dem Wickeltisch oder den Betten von Moebel.de im Babyzimmer gehört unter frischgebackenen Eltern übrigens auch zum beliebtesten Wohnaccessoire: Damit kann sich das Baby beschäftigen, während Sie es wickeln, das bereitet Freude und stärkt die Neugier.

Übrigens: Übertrieben kindliche Wohnaccessoires wie knallbunte Vorhangstoffe oder buntgemusterte Tapeten gehen nicht nur Ihnen schnell auf die Nerven. Kleine Kinder entwickeln sich rasend schnell – die Einrichtung könnte bald überholt werden müssen.

Foto: antagonist74 – Fotolia.com

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.