Home » Familie & Beruf » Englisch Lernen für Kinder mit Ben und Bella – Produkttest

Englisch Lernen für Kinder mit Ben und Bella – Produkttest

Dass ihre Kinder Fremdsprachen lernen, wünschen sich viele Eltern. Die Frage ist nur: Wie kriegt man die Kleinen dazu, sich mit anderen Sprachen auseinanderzusetzen und auch noch Spaß daran zu haben? Die beste Lösung: spielerisch und vielfältig.

Eine solche Methode verfolgt die Early Learning Group mit Ihrer Produktreihe „Ben und Bella“ für Drei- bis Siebenjährige. Ben und Bella – die tierischen Hauptfiguren der kleinen Geschichten – erleben in abgeschlossenen Stories alltägliche Situationen, an denen Sie ihre kleinen Zuschauer/Leser teilhaben lassen.

Immersionsmethode auf vielfältigem Angebot basierend

Die Frühbildungsprogramme der Produktreihe „Discover English with Ben & Bella“ bauen auf der sogenannten Immersionsmethode auf, die – so der Hersteller – die Kinder „in ein Sprachbad eintauchen lässt“.

Und das sieht in der Praxis folgendermaßen aus: Die Ben und Bella Sets bestehen in der Regel aus mehreren zusammengehörenden Produkten zum selben Thema, die verschiedene Bereiche des Kindlichen Spracherwerbs abdecken – Sehen/Hören/Lesen/Anfassen/Singen/Spielen etc.

Die Kinder können selbst entscheiden, in welcher Weise sie sich der Fremdsprache nähern – das Angebot ist groß genug und umfasst mehrere Arten audiovisueller Medien, die auch motorische Impulse setzen und somit das Lernen erleichtern.

Ben und Bella – Mein großes Set: Reisen

Wir haben das große Set zum Thema „Reisen“ getestet, das aus diesen einzelnen Produkten zusammengestellt ist: DVD, Leseheft, Sticker-Buch und Elternheft.

[youtube a-BZJojP1lk&]

Die DVD ist in drei thematische Abschnitte unterteilt (Flughafen, Bahnhof, Busfahrt), die sich wiederum aus drei verschiedenen Sequenzen – einem Trickfilm, einer Realfilmsequenz und einem Kinderlied/-tanz zum Thema – aufbauen.

Jeder thematische Abschnitt dauert ca. 15 Minuten. Während dieser sprechen die Figuren ausschließlich (einfaches) Englisch. Auch an die Unterscheidung amerikanisches (Ben) / britisches Englisch (Bella) wurde gedacht.

Die Begriffe werden oft wiederholt, die Bedeutung ergibt sich leicht aus dem Zusammenhang. Darüber hinaus kann das Geschehen anhand der beigefügten Bücher (Leseheft mit Bildern und Begriffen / Sticker-Buch) nachvollzogen werden.

Produkttest: Fazit

Die Immersionsmethode erscheint als geeigneter Ansatz, Kinder an eine Fremdsprache heranzuführen und das Angebot der unterschiedlichen Produkte, zwischen denen die Kinder eigenständig wählen können, ist groß. Hier wird nicht mit dem Zeigestock gelernt, sondern situativ und intuitiv – also sinnvoll dem Erstspracherwerb lernverwandt.

Besonders schön sind die Tanz- und Singsequenzen, die zum Mitmachen animieren. Die Trick- und Realfilmsequenzen erscheinen jedoch teilweise als etwas einfach.

Wer einen Eindruck erhalten möchte, kann sich zum Beispiel die Videos auf dem eigenen Youtube-Kanal oder natürlich auch die Internetseite ansehen, auf der auch die Produkte zu erhalten sind sowie weitere Informationen zur Methodik.

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.