Home » Allgemein » Entspannungsübungen für Eltern (und Kinder)

Entspannungsübungen für Eltern (und Kinder)

Entspannungsübungungen können Eltern und Kindern den Alltag erheblich erleichtern. Schon kleine Ruhezeiten bringen Ordnung und Struktur zurück und lassen sie auch diestressigsten Phasen überstehen.

Entspannung für Groß & Klein von tiffanywashko©Flickr Die Kinder schreien. Der jüngste zerrt am Hosenbeinen, während gerade das Nudelwasser am Herd überkocht. Die 14 Jährige Anna telefoniert in einer Lautstärke, dass sie auch hätte zur Freundin hinüber schreien können. Ach ja, das Bügeleisen war ja auch noch an und jetzt klingelt auch das Telefon.

Die Szene klingt jetzt vielleicht ein wenig überspitzt, aber  so ziemlich alle Eltern können bestätigen, dass sie aus dem Familienleben herausgegriffen ist. Eltern müssen immer wach sein und werden von allen Seiten gefordert. Terminkoordination, Haushalt und das eigene Privatleben kollidieren da oftmals – Stress ist angesagt.
Damit die ganze Familie wieder dem Alltag gewachsen ist, sind Entspannungsübungen genau das richtige, denn es sind starke Nerven gefragt. Die wohl bekanntesten sind Progressive Muskelrelaxation und Autogenes Training.

Progressive Muskelrelaxatation

Unter Progressiver Muskelrelaxatation versteht man, die bewusste An-, sowie Entspannung bestimmter Muskelgruppen. Auf diese Art können Verspannungen lokalisiert und gelöst werden, auch wird die eigene Körperwahrnehmung geschult. Durch die ganzkörperliche Tiefenentspannung können Kopfschmerzen, Schlafstörungen und Stress, bei regelmäßiger Ausübung der Übungen, behandelt werden.

Autogenes Training

Gerade Autogenes Training eignet sich zur akuten Stressbewältigung und hilft sich wieder auf die folgenden Aufgaben zu konzentrieren. Das Autogene Training basiert auf der sogenannten  Autosuggestion. Autosuggestion bedeutet, dass man sich auf eine gewisse Art und Weise selbst hypnotisiert, also ein und den selben Gedanken im Kopf wiederholt. Auch für Kinder eignet sich die Anwendung des Autogenen Trainings. Sogenannte Körperreisen können das Konzentrationsvermögen schulen, Lernprobleme beheben und Stress in der Schule minimieren.

Hier gibt es einige Autosuggestions- Übungen zum selber ausprobieren.

Helena