Home » Familienleben » Flitterwochen in der Karibik – Anguilla

Flitterwochen in der Karibik – Anguilla

Das englischsparchige Strandparadies gehört zu den eher ruhigeren karibischen Inseln. Somit eine gute Wahl für die Flitterwochen. Es gibt viele schöne und luxuriöse Hotels in denen ihr euch verwöhnen lassen könnt. Allerdings solltet ihr euer Budget vorher gut kalkulieren, denn durch fehlende Busverbindungen beispielsweise werden ungeplante Kosten auf euch zukommen.

Mit Hurrikanen muss zwischen Juni und November gerechnet werden, in dieser Zeit ist es ratsam noch zu Hause zu bleiben. Auch die Wochen um Weihnachten und Sylvester sind nicht unbedingt zu empfehlen, da sich in dieser Zeit die Preise teilweise verdoppeln… Und diese sind auch in der Nebensaison nicht ganz ohne.

Falls ihr gerne schnorchelt, taucht oder es mal versuchen möchtet seid ihr hier auch genau richtig. Denn vor der wunderschönen Küste befindet sich ein Korallenriff, dass es zu erkunden gilt. Als Ausgangsort empfiehlt sich zum Beispiel Shoal Bay East. Für schon etwas erfahrernere Taucher und Schnorchler kann ich die Prickly Pear Cays ans Herz legen, hier finden sich auch Schiffswracks neben den Sehenswürdigkeiten der Natur. Auch ein Ausflug zu der mit Ziegen bevölkerten Scrub Island lohnt sich bestimmt. Nehmt euch allerdings hier eine Kleinigkeit zu essen mit, denn eine Strandbar werdet ihr hier nicht finden.

Wollt ihr euch rundum versorgen lassen, und auch nicht viel im Voraus planen, dann schaut doch mal auf dieser Seite vorbei. Zu den Kosten und Geldfragen bleibt zu sagen: Bezahlt wird auf dem Eiland mit East Caribbean Dollar (EC$) und für umgerechnet 50 Euro werdet ihr ein gutes Essen mit Blick auf das karibische Meer bekommen. Vielleicht ja sogar mit einem spektakulären Sonnenuntergang.

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.