Home » Familienleben » Flitterwochen in der Karibik – Antigua & Barbuda

Flitterwochen in der Karibik – Antigua & Barbuda

Strände werdet ihr hier auf jeden Fall genug finden. 365 an der Zahl, für jeden Tag im Jahr einen, so wirbt zumindest die Touristen Information. Ihr werdet es wohl kaum schaffen während eurer Flitterwochen euch in allen Buchten in den warmen Sand zu legen, doch das sollte wirklich nicht eure Sorge sein. Antigua und Barbuda sind noch aus einem anderen Grund ein wunderbares Ziel für eure Hochzeitsreise: Laut dem Guinness-Buch der Rekorde von 2006 ist es das heiratsfreudigste Land!

Die optimale Reisezeit liegt zwischen Mitte Dezember und April. Im Juli und August klettern die Temperaturen dann über die angenehmen 27°C der Wintermonate. Ab August bis Oktober müsst ihr allerdings auch mit Hurrikanen rechnen. Wenn ihr die Hauptsaison umgehen wollt, dann solltet ihr auch den Dezember lieber meiden. Da das Klima auf Antigua und Barbuda vergleichsweise trocken ist, müsst ihr euch nicht vor Dauerregen fürchten.

Wenn ihr mal genug von Strand und Meer haben solltet und ihr euch genügend von dem Hochzeitsstress erholt habt, bietet zum Beispiel sich ein Ausflug zu der alten Zucker-Plantage „Betty’s Hope“ an. Aber der wohl beliebteste Besichtigungs-Ort nennt sich Nelson’s Dockyard, und ist das größte Freilichtmuseum der Karibik. Der ehemalige Marinehafen wurde liebevoll restauriert und ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Restaurants und kleine Geschäfte laden zum Bummeln und Verweilen ein.

Wie auch die anderen karibischen Inseln empfiehlt sich hier besonders der Wassersport. Tauch- und Schnorchelbegeisterte können unter Wasser ein wahres Paradies an Korallen entdecken. Wem die Natur über Wasser lieber ist, wird bestimmt von einem Segelausflug begeistert sein. Für was auch immer ihr euch entscheidet, ich bin mir sicher es wird eine unvergessliche Zeit.

Helena