Home » Familienleben » Flitterwochen

Flitterwochen

Ein Jahr lang wurde vorbereitet, gehetzt, eingekauft, Einladungen verschickt. Bis der ganz große Tag endlich geschah und geheiratet wurde!! Doch nach all dem Stress, so toll es auch war, kommt jetzt der wahre Genuss: die Flitterwochen!

So will es der Brauch: Nach dem ausschweifenden Hochzeitsfest – und vor allen Dingen den Hochzeitsvorbereitungen!! – soll das Brautpaar auf große Reise gehen. Im traditionellen Idealfall sind für die Flitterwochen vier Wochen angerechnet. Deshalb hieß es ja früher auch der Flittermonat.

Ein wenig Geschichtsunterricht gefällig?!
Habt ihr euch eigentlich noch nie gefragt, woher diese Tradition eigentlich kommt und was sie uns sagen soll? Für jede Hochzeitstradition gibt es meistens auch einen Grund. Zum Beispiel soll der Polterabend böse Geister verjagen. Und die Flitterwochen? Erst einmal sollten wir uns das Wort „Flitter“ anschauen. Es ist ein geflügeltes, leicht verspieltes Wort und bedeutet „kichern, kitzeln, grinsen“.

Soweit, sogut.

Die Flitterwochen sollen nun die ganze Euphorie dieser Festlichkeiten auf die Spitze treiben. Das Paar befindet sich quasi in emotionaler Extase und ein toller Urlaubsort, weit ab vom schnöden Alltagstrott, verleiht dem Ganzen natürlich noch das i-Tüpferle. Aber eigentlich sind die Wochen nur dazu da, dem Paar besonders viel Zeit zu schenken – denn eigentlich kommt die Braut von so einer Reise schwanger zurück 😉 .

Allerdings war es früher auch so, dass die Braut noch vier Wochen lang ihren Brautschmuck getragen hat. Ein Brauch, der heute schon lange nicht mehr so gehandhabt wird. Wäre ja auch irgendwie nervig, den Schleier noch vier Wochen lang zu tragen, oder? 😀

Wohin die Reise geht…
… wisst ihr als Paar aber noch nicht, weil ihr euch einfach nicht entscheiden könnt. Seid beruhigt: Sehr, sehr!!, vielen Brautpaaren ergeht es ähnlich wie euch. Meistens haben beide nämlich eine andere Vorstellung von „Traumurlaub“. Aber „Vorstellungen“ bringt uns da auch schon auf die richtige Fährte. Seht euch doch mal eure Vorstellungen genauer an: Gibt es da nicht irgendwo eine klitzekleine Schnittstelle?
Zum Beispiel mag Linda Strandurlaub, während Hans lieber Abenteuer mag. Aber beide mögen Klettern. Da lässt sich doch bestimmt ein netter Kompromiss finden…?! Wenn das alles aber immer noch nichts hilft, könnt ihr euch ja hier ein bisschen rumlesen. Vielleicht ist ja da was für mit dabei.

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.