Home » Allgemein » Frauen in Neu Delhi

Frauen in Neu Delhi

Andere Länder, andere Sitten. Passend zu meinem letzten Beitrag kommt heute noch eine etwas schräge Meldung zum Thema Heiraten.

Neu Delhi ist ja allgemeinhin bekannt dafür, dass Männer sich für Silberrücken halten, sich mit Testosteron vollgestopft auf die Brust trommeln, wenn ihr Weibchen ein devotes ist, kuscht und sich den dominierenden Gebären des Mannes unterwirft. Nagut, das war jetzt sehr provokant ausgedrückt, aber diese Meldung bestätigt mich allerdings schon wieder darin:

Dorfälteste in Neu Delhi wollen den jungen, unverheirateten Bräuten das Handy bzw. das Telefonieren verbieten. Genau. Verbieten. Außerdem sollen sie sich nicht mehr eng kleiden und auch nicht mehr offensichtlich tanzen. Schon gar nicht reizvoll! Dahinter steckt die Statistik, dass immer mehr junge Paare türmen und heimlich heiraten – über alle Kastensysteme hinweg aus Liebe. Das ist nicht legitim und das macht den traditionellen Alten auch keinen Spaß. Zähneknirrschend haben sie sich deshalb jenes Verbot überlegt.

Achso, ich vergaß: Junge, unverheiratete Männer dürfen natürlich weiterhin telefonieren. Allerdings auch nur unter Aufsicht ihrer Eltern. Die Alten vermuten, dass die heimlichen Hochzeiten per Mobilfunk organisiert werden und glauben darin, alles Übel erkannt und – gebannt zu haben. Ich persönlich glaube ja, dass das Schwachsinn ist, aber nun, das müssen die klugen Weisen für sich entscheiden…

Andere Länder, andere Sitten?

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.