Home » Kinder » Für kluge Prinzessinnen und mutige Forscher: Kinderzimmer planen

Für kluge Prinzessinnen und mutige Forscher: Kinderzimmer planen

Kinderzimmer für MädchenSchon kleine Kinder sind – was ihr Kinderzimmer betrifft – nicht immer der gleichen Meinung wie ihre Eltern. Nicht nur, dass die Ansichten über Ordnung weit auseinander gehen. Auch bei der Einrichtung sind die Geschmäcker oft sehr verschieden. Hier ein paar Anregungen, wie Kinderzimmer verspielt und praktisch zugleich gestaltet werden können.

Für die Pink Princess: mit Wohnaccessoires gestalten

Pink muss es sein! Kaum ein kleines Mädchen, das nicht sofort vor Wonne die Augen verdreht, wenn es rosafarbene Sachen sieht. Falls der Wunsch besteht, auch die Wände des Kinderzimmers rosarot zu streichen: Belassen Sie es bei einem zarten Rosa-Ton. Oder bleiben Sie beim klassischen Weiß und setzen Sie Akzente mit Wohnaccessoires in der Lieblingsfarbe. Mit Hilfe einer Seilspanngarnitur kann zum Beispiel das Bett von einem pinken Vorhang umhüllt werden. In einem weißen Regal machen sich rosarote Ordnungshelfer hervorragend. Kissen in Rosatönen laden zum ausgiebigen Kuscheln ein. Zarte Stoffe am Fenster und ein transparenter Baldachin in der Kuschelecke machen das Prinzessinnenzimmer perfekt.

Ab in den Dschungel

Kreativ austoben können sich Kindern und Eltern in einem Zimmer für Urwaldforscher.
Ein toller Effekt: Die Wände im unteren Bereich in einem kräftigen Grün streichen und die Farbe nach oben hin immer heller werden lassen. Auch hier machen sich weiße Möbel besonders gut. Besonders kreative und geschickte Heimwerker bauen ein Bett aus Naturholzbrettern, eventuell noch mit einem Himmel aus Weidenzweigen. Eine Fototapete mit Dino- oder Urwaldmotiv bringen das Forscherherz zum Schwärmen. Kuscheltiere, wie Tiger, Löwen oder Elefanten runden das Urwaldfeeling ab.

Schlau bauen

Kinder werden schnell groß – diese Erfahrung müssen Eltern nicht nur in Sachen Selbständigkeit ihrer Sprösslinge machen. Auch beim Möbelkauf sollten Sie dieser Tatsache in besonderem Maße Rechnung tragen. Ein zu hoher oder zu niedriger Schreibtisch oder Stuhl führt zu Haltungsschäden. Möbel, die mitwachsen, wie zum Beispiel Treppenhochstühle, umbaubare Betten oder höhenverstellbare Tische leisten im Kinderzimmer wertvolle Dienste.

Bild: Irina Reifschneider – Fotolia

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.