Home » Kinder » Für die schönsten Babyträume – das richtige Kinderbett!

Für die schönsten Babyträume – das richtige Kinderbett!

Kinderbetten online kaufenDas erste was so ein Baby von seiner Umwelt wahrnimmt, ist das eigene Bettchen. Neun Monate lang war es gewöhnt, von allen Seiten umhüllt und geschützt zu sein. Auf einmal kann es nach Herzenslust strampeln und sich frei bewegen. Um das richtig genießen zu können und sich trotzdem beschützt zu fühlen, braucht es das richtige Kinderbett.

Worauf sollte man achten

Die Eltern haben dabei die Qual der Wahl. Denn die Auswahl an Kinderbetten ist reichlich. Bei der Suche nach den idealen Kinderbetten, stellen sich Eltern irgendwann die Frage: „kann man auch Kinderbetten online kaufen?“ Sie werden bei Ihrer Suche interessante Angebote entdecken. Doch worauf sollten sie nun beim Kinderbetten-Kauf achten? Zunächst einmal ist die richtige Matratze wichtig. Da gibt es Schaumstoff, Naturhaar-, Kokos- und Latexmatratzen. Sie sollte weder zu weich, noch zu hart sein. Achten Sie darauf, dass die Matratze Ihr Baby richtig stützt.

Manche verzichten anfangs auf den Kauf richtiger Kinderbetten, sondern schaffen sich zunächst eine Wiege, oder einen Stubenwagen an. Damit soll sich das Kind genauso beschützt fühlen, wie vorher im Bauch der Mutter. Das ist natürlich nicht nur eine Frage des Geschmacks, sondern auch des Geldes. Manche wollen, oder können nicht doppelt investieren. Doch auch wenn Sie sich von Anfang an für ein Kinderbett entscheiden, haben Sie die Möglichkeit, mit Hilfe von Kissen, Ihrem Kind eine individuelle „Schlafhöhle“ zu bauen. Nehmen Sie dazu Kissen, die sich das Kind nicht selber über den Kopf ziehen kann. Apropos Kissen: in den ersten Wochen und Monaten bzw. Jahre braucht ihr Kind kein Kissen zum Schlafen.

Wachsende Kinderbetten

Es gibt Kinderbetten, die mitwachsen und später mit ein paar Handgriffen vom Babybett zum Kinderbett umgebaut werden können. Wenn Sie darauf achten, dass Ihr Kinderbett Rollen hat, können Sie es auch mal leicht in einen anderen Raum fahren und Ihr Baby kann so am Familienleben teilnehmen. Achten Sie darauf, dass der Gitterabstand so beschaffen ist, dass Ihr Baby seinen Kopf nicht durchstecken kann. Im übrigen ist es praktisch, wenn zwei Gitterstäbe herausgenommen werden können. Dann schützen die Stäbe ihr größer werdendes Kind vor dem Herausfallen, machen es ihm aber möglich selbständig aufzustehen. Sie können die Stäbe nach Bedarf herausnehmen, oder wieder einsetzen. Es versteht sich von selbst, dass Kinderbetten nicht mit giftiger Substanz behandelt sein sollten. Achten Sie beim Kauf auf DIN-Zeichen, oder TÜV-Plaketten. Auch das Siegel für Geprüfte Sicherheit GS ist ein Hinweis auf Sicherheit, bei wikipedia gibt es eine sehr gute Erklärung der verschiedenen Prüfsiegeln. So finden Sie auf jeden Fall das richtige Kinderbett.

Bild: SerrNovik – Fotolia.com

Helena