Home » Familienleben » Gartenhochzeit ist kostengünstig und romantisch

Gartenhochzeit ist kostengünstig und romantisch

Heiraten ist eine teure Angelegenheit: Brautkleid, Anzug, Hochzeitstorte, 5-Gänge-Menü, schöne Einladungskarten, Hochzeitslocation… die Liste der zu bezahlenden Dinge ist schier grenzenlos. Deshalb heute ein kostengünstiger Tipps von mir.

Es ist Frühling, zart sprießen die Blümchen in den Vorgärten, Bäume schütteln zaghaft ihr erstes Grün und wir baden im ersten Sonnenlicht des Jahres. Kein Wunder, dass besonders viele Paare im Frühling heiraten möchten. Eine Frühlingshochzeit bedeutet ganz bestimmt gute Laune, falls das Wetter mitspielt 🙂 .

Aber wenn das Wetter besser ist und man selbst einen Garten hat – was spricht denn dann gegen eine traumhafte Gartenhochzeit? Der Garten ist schnell mit Girlanden, Lichtern und Schleifen aufgehübscht und ein Gartenzelt sorgt einem eventuellen Regen vor. Und es muss ja auch nicht immer der Hirsch in einer schaumigen Rotweinsoße sein, oder? Wie wäre es denn damit: Jeder Gast bringt, anstelle eines Hochzeitgeschenkes, einfach einen Salat, einen Kuchen, eine Vorspeise… mit. So ist für die Sättigung aller Gäste garantiert und das Brautpaar sorgt selbst „nur“ noch für Getränke.

Übrigens kann man sich auch gleich im eigenen Garten trauen lassen, viele Pfarrer sind diesen Möglichkeiten aufgeschlossen und wohl gesonnen. Das ist auf jeden Fall eine sehr persönliche Hochzeit, die auch noch im Freien stattfindet. Und was kann es denn Schöneres geben, als das berühmte Ja-Wort unter einem herrlich blauen Himmel? Und ein wunderschönes Brautkleid kommt bei Sonnenlicht und grünem Hintergrund ohnehin viel, viel besser zur Geltung 😉 !! Auch hier gibt es noch einen tollen Artikel zum Thema.

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.