Home » Familienleben » Gewusst wie: Tricks zum Jungbleiben

Gewusst wie: Tricks zum Jungbleiben

Der Alterungsprozess hängt nur bedingt mit Ihrem tatsächlichen Alter ab. Auch die Gene spielen eine untergeordnete Rolle. In erster Linie ist schlicht und einfach Ihre Lebensweise dafür verantwortlich, wie früh sich bei Ihnen erste Alterungserscheinungen zeigen. Entscheidend sind vor allem die Bewegung, die Nahrung und das Rauchen, auf das Sie selbstverständlich nicht nur in Hinsicht auf das Altern verzichten sollten.
Artikelgebend sind Tipps zum Jungbleiben.

Die richtige Ernährung

Damit Sie selbst im hohen Alter fit und vital sind, ist es wichtig, dass Sie sich gesund, ausgewogen und reichhaltig, aber nicht übermäßig ernähren (hier erfahren Sie mehr dazu). Wie neuste Erkenntnisse nahelegen, kann kalorienarme und gut bekömmliche Nahrung den Alterungsprozess signifikant verlangsamen. Grund dafür ist, dass bei der Verwertung solcher Nahrung kaum freie Radikale (zellschädigende Sauerstoffverbindungen) in den Organismus gelangen. Zu viel Zucker kann zudem die Zähne schädigen und die Gefäße verkleben. Ein zu hoher Fleischkonsum kann wiederum das Risiko erhöhen, an einer an sich altersbedingten Augenkrankheit namens Makula-Degeneration zu erkranken, die nicht selten zum völligen Erblinden führt. Von klassischen Diäten sollten Sie aber dennoch absehen, da diese nicht zuletzt in Verbindung mit dem stark schwankenden Körpergewicht das Immunsystem angreifen und Sie dadurch altern lassen können.

Die richtige Bewegung

Dass die Sonne die Haut auf Dauer altern lässt, ist hinreichend bekannt. Das soll aber nicht bedeuten, dass Sie sie gänzlich meiden müssen. Tatsächlich brauchen Sie die Sonne, um endogenes respektive körpereigenes Vitamin D zu produzieren. Dieses Vitamin ist wiederum elementar für die Kalziumeinlagerung in den Knochen. Demzufolge könnte ein chronischer Vitamin-D-Mangel den Knochenabbau beschleunigen und so die Entstehung einer schwerwiegenden Osteoporose begünstigen. Daher sollten Sie jeden Tag mindestens 20 Minuten an die frische Luft gehen. Wobei Bewegung an der frischen Luft ohnehin sehr sinnvoll ist, zumal Sie bereits mit gemütlichen Spaziergängen Ihre Muskulatur, das Herzkreislaufsystem und die Lungen stärken können. Ungeachtet ist Sport ein gutes Mittel, um akuten sowie chronischen Stress, der Zellen in rasendem Tempo altern lässt, abzubauen oder von vornherein zu vermeiden. Neben Ihrem Körper sollten Sie aber auch Ihr Gehirn trainieren, indem Sie beispielsweise auf einen Einkaufzettel verzichten und sich stattdessen die Einkaufsliste bewusst einprägen.

Ein ausgewogenes Maß

Wie ein altes Sprichwort sagt, ist alles gut, solange es nicht zu viel ist. Das gilt auch bei Ihren Bemühungen, dem Alterungsprozess entgegenzutreten. Sonst droht Ihre Lebensqualität darunter zu leiden, was fatal wäre. Denn letztendlich sind das Wohlbefinden sowie das Glücklichsein die wahren Jungbrunnen.

Foto stammt vom Urheber detailblick – Fotolia

Helena