Home » Familienleben » GMAC (Graduate Management Admission Council) beruft Sangeet Chowfla als Präsident und CEO in Nachfolge von David A. Wilson

GMAC (Graduate Management Admission Council) beruft Sangeet Chowfla als Präsident und CEO in Nachfolge von David A. Wilson

(ddp direct) RESTON, VA — (Marketwired) — 05/28/13 — Der Graduate Management Admission Council (GMAC), das global engagierte gemeinnützige Gremium der international führenden Gradiertenschulen für Betriebswirtschaft und Management, teilte heute mit, dass Sangeet Chowfla als Präsident dieser Einrichtung berufen wurde, wo er David A. Wilson nachfolgen wird, der in den vergangenen 18 Jahren als Präsident und CEO des GMAC tätig war. Chowfla wird im September das Amt des GMAC-Präsidenten und ab dem 1. Januar 2014 auch die Position des CEO übernehmen .

Chowfla ist eine international angesehene und respektierte Führungskraft mit einer weitreichenden Erfahrung in den Bereichen Technologie, Telekommunikation und Risikokapital. Chowfla begann seine beruflich Karriere in Neu-Delhi bei IBM/IDM und war dann 18 Jahre lang für Hewlett-Packard tätig, wo er Positionen in Europa, dem Nahen Osten, Asien/Pazifik und in den USA innehatte und bis zum Vice President und Geschäftsführer der Inkjet-Medien-Sparte aufstieg (1995-2001). Chowfla wechselte dann zu Timeline Ventures und engagierte sich als Partner in der Venture-Capital-Partnerschaft, wo er im Bereich Übernahmen und Post-Acquisition-Management tätig war. Im Jahr 2007 wurde Chowfla nach seinem Ausscheiden bei Timeline Partners Leiter für Unternehmensplanung und leitender Vice President der Sparte mobile Dienstleistungen und globale Marktsegmente von Comviva Technologies, einem führenden indischen Software-Unternehmen in der Telekommunikationsbranche. Während seiner Tätigkeit bei Comviva leitete Chowfla mehrere Geschäftsbereiche, verbesserte deutlich die Umsatzentwicklung, etablierte Comviva im Bereich mobile Finanzdienste, wo das Unternehmen inzwischen zu den drei wichtigsten Akteuren gehört, leitete die Übernahme eines wichtigen indischen Software-Entwicklers und erweiterte die globale Reichweite und Präsenz des Unternehmens mit Niederlassungen in 15 Ländern und Kunden aus über 100 Ländern.

Chowfla ist Inder von Geburt, besitzt jedoch auch die US-amerikanische Staatsbürgerschaft und wohnt derzeit in Neu-Delhi. Aufgrund seiner neuen Aufgabe wird er nun seinen Wohnsitz nach Nord-Virginia verlegen. Chowfla erwarb am St. Stephen’s College der Delhi University einen Abschluss als Bachelor of Arts in Wirtschaftswissenschaften und absolvierte ein MBA-Studium mit Schwerpunkt Marketing und Finanzen an der Fakultät für Managementstudien an der Delhi University. (Siehe weiter unten die Biographie von Chowfla.)

„Sangeet Chowfla ist genau die Art von Führungskraft, die der GMAC-Vorstand vor Augen hatte, als er Anfang dieses Jahres mit der Suche nach einem CEO begann“, sagte James Bradford, der aus dem Amt des Vorsitzenden des GMAC-Vorstands ausscheiden wird und Dekan sowie Ralph Owen Professor für Management an der Owen School of Management der Vanderbilt University ist. „Seine Erfahrung in der internationalen Wirtschaft, sein Verständnis von Technologie und ihre Auswirkungen auf die Verbraucher sowie seine Kenntnis, wie Unternehmen auf sich ändernde internationale Märkte reagieren und diese Entwicklungen vorab erkennen und entsprechend planen müssen, sind Kompetenzen, die der GMAC für seine Weiterentwicklung benötigt. Wir sind wirklich glücklich mit dieser Entscheidung – mit den Aussichten hinsichtlich der Zukunft des GMAC wie auch mit der Person, die wir ausgewählt haben, um diese Erwartungen Wirklichkeit werden zu lassen.“

„Ich habe nach einer solchen Gelegenheit gesucht, weil sie mir die interessante Aufgabe eröffnet, ein Unternehmen zu leiten, das nicht nur eine anerkannte Marke ist und langjährigen Erfolg aufweist, sondern als Unternehmen auch das Potenzial hat, in Zukunft einen noch größeren Erfolg zu verzeichnen. Der GMAC hat mit seiner Arbeit und seinen Produkten tagtäglich das Potenzial, dem Leben von Menschen eine positive Wendung zu geben“, betonte Chowfla.

„Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass der GMAT-Test und die Möglichkeiten, die mir dadurch eröffnet wurden, mein Leben verändert haben“, so Chowfla weiter. „Der GMAC steht für eine tolle Erfolgsgeschichte, und Dave und das Management-Team haben ein Fundament errichtet, auf das jedes Unternehmen stolz wäre. Meine Aufgabe wird darin bestehen, auf diesem soliden Fundament — GMAC 2.0, wenn Sie so wollen — aufzubauen, es für die Zukunft zu gestalten und einen neuen, noch stärkeren GMAC zu errichten: GMAC 3.0. Ich gehe mit Spannung an diese Herausforderung und bin dankbar, dass der Vorstand mir die Leitung dieses großartigen Unternehmens, seines tollen Management-Teams und seiner kompetenten Mitarbeiter anvertraut hat.“

„Herr Chowfla kommt zu einem Zeitpunkt zum GMAC, der große Chancen bietet und zugleich von einem sich wandelnden Bildungsmarkt für Graduate-Management gekennzeichnet ist“, sagte Dina Dommett, die neue Vorsitzende des GMAC-Vorstands (Juli 2013) und Geschäftsführerin des Bereichs Leadership Programs der London Business School. „Die Globalisierung der Management-Ausbildung stellt eine Konstante dar, allerdings hat sich die Globalisierung in der Gegenwart weiter beschleunigt und die Technologie spielt eine immer bedeutendere Rolle. Herrn Chowflas Erfahrung als leitender Experte im Technologiesektor, seine internationale Erfahrung als Manager und Führungskraft sind – gemeinsam mit seinem Verständnis globaler Märkte – ideal dafür geeignet, den Herausforderungen, mit denen der GMAC konfrontiert ist, zu bewältigen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm. Die London Business School unterstützt den GMAC dabei, sich auf dem sich wandelnden Markt zu orientieren, und Herr Chowfla ist für uns eine ausgezeichnete Option, diese Anstrengungen zu leiten.“

Patrick J. Shooltz, Vorsitzender des Ausschusses des GMAC zur Suche eines neuen CEO und Senior Vice President und Regional-Leiter des New Boston Fund, Inc., erklärte: „Die Auswahl von Herrn Chowfla als Leiter des GMAC ist das Ergebnis einer Suche, die von Anfang an international ausgerichtet war. Der GMAC war sehr glücklich darüber, dabei eine Vielzahl unterschiedlicher und sehr talentierter Bewerber anzusprechen. Wir erhielten Bewerbungen von über 100 hochqualifizierten Kandidaten und der Auswahlausschuss führte mit vielen von ihnen ein Bewerbungsgespräch. Ich bin davon überzeugt, dass die Reputation des GMAC als Branchenführer im Assessment-Sektor, seine internationale Reichweite und das Interesse an der Leitung einer so dynamischen Organisation zu diesem wichtigen Zeitpunkt in seiner Geschichte es dem GMAC ermöglicht haben, eine so herausragende Persönlichkeit wie Herrn Chowfla für die Position des CEO zu gewinnen. Ich gratuliere dem Auswahlausschuss und dem gesamten Vorstand für ihre Arbeit und ihr Engagement, das zu diesem hervorragenden Ergebnis geführt hat.“

Über GMAC: Der Graduate Management Admission Council (gmac.com) ist eine gemeinnützige Bildungsorganisation führender Business Schools und organisiert die GMAT-Prüfung (Graduate Management Admission Test), die weltweit von über 5.800 Graduate-Programmen in den Bereichen Betriebswirtschaft und Management verwendet wird. Der GMAC hat seinen Geschäftssitz in Reston im US-Bundesstaat Virginia und unterhält Regionalbüros in London, Neu-Delhi und Hongkong. Der GMAT-Test ist die einzige standardisierte Prüfung, die weltweit speziell für weiterführende BWL- und Management-Studiengänge entwickelt wurde. Der Test kann inzwischen jederzeit in mehr als 570 Prüfungszentren in über 110 Ländern abgelegt werden. Weiterführende Informationen über den GMAT-Test finden Sie unter mba.com. Besuchen Sie bitte auch gmac.com/newscenter.

Biographie von Sangeet Chowfla: Sangeet Chowfla verfügt über mehr als 32 Jahre Berufserfahrung in Bereichen wie z.B. GuV-Management, Geschäftsleitung, Produktmanagement, internationale Unternehmensentwicklung und Venture-Capital-Beteiligungen. Sein Werdegang führte ihn in Regionen wie Nordamerika, Europa, den asiatisch-pazifischen Raum, Indien und den Nahen Osten. Besondere Expertise besitzt er im Management von Unternehmen mit hohen Wachstumsraten, die Bildung leistungsstarker Teams und die Internationalisierung von Unternehmen.

In den vergangenen fünf Jahren war Chowfla als EVP für internationale Märkte und Leiter für Unternehmensplanung bei Comviva Technologies tätig. Comviva ist ein Software-Unternehmen in der Telekommunikationsbranche, das von Bharti und Sequoia unterstützt wird. Es bietet weltweit in über 80 Ländern Mobilfunkbetreibern und Banken Lösungen für Messaging-, Content- und Finanzdiensten an. Er leitete die kundenorientierten Marktregionen (SAARC, Afrika, MENA, LATAM, Europa/Amerika) des Unternehmens mit Verantwortung im Vertrieb und Umsatz. Neben diesen regionalen Verantwortungsbereichen leitete er zudem wichtige internationale Kundenteams, die Kunden wie FT, Vodafone, MTN, Tigo und Etisalat betreuten. Davor leitete Chowfla die Unternehmenssparte für mobile Lösungen, die alle Bereiche mit Produktgeschäften umfasste (Messaging, Entertainment, Finanzdienste und Geräte-Kunden), wobei er für alle Bereiche die vollständige GuV-Verantwortung hatte. Er etablierte den operativen Betrieb von Comviva in Afrika und Lateinamerika und leitete das Vorrücken des Unternehmens im Sektor für mobile Finanzdienste. Comviva zählt derzeit weltweit zu den drei wichtigsten Anbietern von mobilen Finanzdienstleistungen und unterstützt Marken wie z.B. Orange Money (France Telecom), Hello Money (Barclays), Tigo Cash (Millicom) und Wings (ANZ Bank). Chowfla leitete auch die Übernahme und Integration von Jataayu-Software. Während seiner Zeit bei Comviva vervierfachten sich der Gesamtumsatz auf ungefähr 100 Mio. Dollar und das internationale Geschäft wuchs um den Faktor 12, wobei ein Kundenstamm mit 110 Mobilfunkbetreibern in 85 Ländern aufgebaut wurde. Als CSO (Chief Strategy Officer) beriet er den Vorstand hinsichtlich der langfristigen Strategie und Ausrichtung des Unternehmens. Comviva wurde 2012 von Tech Mahindra übernommen.

Davor war er Partner von Timeline Ventures in San Diego (2001-2006), wo er sich als Investor und Vorstandsmitglied einer Reihe von Kommunikations- und Software-Unternehmen engagierte. Er beteiligte sich an der Übernahme und den Turnaround von Del Mar Datatrac (Hypotheken-Software, verkauft an Fiserv). Er war Board-Observer und wurde beauftragt, die Markteinführungsstrategie des Unternehmens voranzubringen. Chowfla war Hauptinvestor und Vorsitzender von Technocom (drahtlose Ortung, teilweise an Kapsch TraffiCom verkauft). Er leitete die Serie-A-Finanzierungsrunde des Unternehmens, stellte ein Konsortium zusammen und bestimmte die Preispolitik und Geschäftsbedingungen. Nach der Finanzierungsrunde wurde Chowfla als Firmenvorstand berufen und beriet das Management-Team hinsichtlich der Geschäftsskalierbarkeit und Allianzen. Chowfla leitete zudem die Serie-C-Finanzierungsrunde bei Emagia (Unternehmenssoftware) und war Vorstandsmitglied, wobei er persönlich den Jungunternehmer/CEO beriet.

Davor hatte Chowfla über 18 Jahre hinweg verschiedene Managementpositionen bei Hewlett-Packard inne.

Chowfla kam 1983 zu HP und war anfangs Vertriebsmanager der Computersparte von HP für den östlichen Mittelmeerraum (mit Sitz in Athen). Er spielt dabei eine zentrale Rolle im Aufbau des operativen Betriebs in der Türkei und in Ägypten. Als HP begann, sich auf dem Druckermarkt zu engagieren, zog Chowfla nach Deutschland, um die europaweiten Vertriebskanäle für Druckerprodukte zu leiten. Danach ging Chowfla als VP für Drucker und Massenspeicher nach Singapur, wo er für den asiatisch-pazifischen Raum verantwortlich war. Während seiner Zeit in Singapur wuchs diese Geschäftssparte auf über 2 Mrd. Dollar an. Als HP sich entschied, in Singapur seine erste Druckerabteilung außerhalb der USA zu etablieren, wurde Chowfla mit dem internationalen Marketing für diesen Geschäftsbereich beauftragt. 1995 zog Chowfla nach San Diego (Kalifornien), wo er Vice President und Geschäftsführer der Inkjet-Medien-Abteilung war, die sich unter seiner Verantwortung von einem Startup zu einem Unternehmen mit einem Umsatz von 300 Mio. Dollar entwickelte. Während dieser Zeit war Chowfla auch als Engagement Manager für die HP/Kodak-Allianz tätig und war für den Verkauf des Foliengeschäfts an 3M für über 200 Mio. Dollar verantwortlich.

Chowfla versteht sich als Weltbürger und hat bereits in Indien, Dubai, Griechenland, Deutschland, Singapur und den USA gelebt und gearbeitet.

Bild verfügbar: http://www2.marketwire.com/mw/frame_mw?attachid=2321130

Kontakt: Rich D’Amato Vice President, Global Communications GMAC +1(703) 668-9675 rdamato@gmac.com

Kontakt:

Rich D’Amato

Vice President, Global Communications

GMAC

+1(703) 668-9675

rdamato@gmac.com

Pressekontakt

Herr Marketwire Client Services

Marketwire

100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325

90245

El Segundo

Vereinigte Staaten von Amerika

EMail: intldesk@marketwire.com
Website: http://www.marketwire.com

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.