Home » Familienleben » Hautpflege im Alter: was tun gegen Altersflecken & Co?

Hautpflege im Alter: was tun gegen Altersflecken & Co?

Hautpflege im Alter: was tun gegen Altersflecken & Co? Dass die Haut in fortgeschrittenem Alter nicht mehr ganz makellos aussieht und zunehmend Altersflecken und Fältchen entwickelt, ist völlig natürlich. Mit einer Hautpflege, die speziell an die Bedürfnisse reifer Haut angepasst wird, können solche Alterserscheinungen jedoch verzögert oder reduziert werden.

Tipps für eine altersgerechte Hautpflege

Im Alter wird die Haut dünner und damit verletzlicher. Die Verbindung zwischen der oberen Hautschicht und der Lederhaut verliert an Festigkeit und die Talgdrüsen produzieren weniger Fett. Reife Haut muss daher besonders sorgfältig mit Feuchtigkeit und fettreichen Substanzen versorgt werden. Nach jeder Dusche und nach jedem Vollbad muss die Haut mit einer reichhaltigen Feuchtigkeitscreme oder Feuchtigkeitslotion versorgt werden, damit sie nicht austrocknet. Empfehlenswert für die reifere Haut sind Produkte mit den Wirkstoffen Urea oder Glycerin, da diese in der Lage sind, große Mengen Feuchtigkeit zu binden. Auch Avocado-Öl, Jojoba-Öl und Aloe Vera sind dazu geeignet. Bevorzugen Sie außerdem Wasser-in-Öl-Emulsionen, die etwas fetthaltiger und daher für ältere Haut besser geeignet sind.

Was Sie noch tun können

Die richtige Pflege, z.B. mit Produkten von Eucerin, ist eine wichtige Voraussetzung für schöne, jugendliche Haut – sie genügt allein jedoch nicht, um sich ein glattes und jugendliches Hautbild zu bewahren. Darüber hinaus sollten Sie bereits in jungen Jahren vorbeugen und für einen ausreichenden UV-Schutz sorgen, denn Sonnenstrahlen sind die Hauptverursacher von Pigmentflecken: Bei Kontakt mit UV-Strahlen bildet die Haut das Pigment Melanin, um sich vor den schädlichen Auswirkungen der Sonne zu schützen. In fortgeschrittenem Alter kann dieses Pigment jedoch nicht mehr vollständig abgebaut werden und lagert sich stattdessen in den Zellen ein – braune Flecken sind die Folge, und zwar insbesondere an den Unterarmen und im Gesicht. Diese Pigmentstörungen sind zwar harmlos, werden von vielen Menschen jedoch als Schönheitsmakel empfunden. In diesem Fall können sie mithilfe von Bleichcremes und chemischen Peelings aufgehellt oder sogar vollständig entfernt werden.

Zarte Haut dank optimierter Pflege

Vor Altersflecken und Falten ist niemand gefeit. Wer diese Hautveränderungen als Schönheitsmakel empfindet, kann sie jedoch mithilfe einer optimierten Pflege in den Griff bekommen. Auch Bleichcremes und chemische Peelings sind einfache Methoden, um das Hautbild spürbar und sichtbar zu verfeinern und sich ein jugendliches Aussehen zu bewahren.

Foto: detailblick – Fotolia

Helena