Home » Familienleben » Hochzeit auf mexikanisch: Wie Mexiko heiratet

Hochzeit auf mexikanisch: Wie Mexiko heiratet

Wie Deutschland heiratet, wissen wir. Beschaulich. Klassisch. Zurückhaltend. Doch wer gelegentlich über den Tellerand schaut, fragt sich: Wie machen´s denn eigentlich die anderen so?

Jedes Land hat seine eigenen Eigenheiten und Traditionen. Das gilt auch für das Heiraten. Ich werde es aber mit meiner internationalen Tellerrand-Geschichte nicht übertreiben und bleibe bei einem Land 😉 . Mexiko.
Mexiko ist nämlich weltberühmt für seine bunte, wahnsinnige Hochzeitskultur, die tagelange, ausschweifende Feste beinhaltet.
Da hat man fast den Eindruck, geheiratet wird nur, um zu feiern.

Anfangen tut alles natürlich mit dem Heiratsantrag. Ich habe gehört (ob es stimmt, bezweifel ich jedoch), dass der Mann singend vor dem Fenster der anbetungswürdigen Lady steht und sie ihre Zuneigung in Form des angeschalteten Lichtes kundtut. Wie gesagt, ob das immer noch so ist oder eher eine frühere Tradition…
Fakt ist in jedem Falle, dass die Dame, die dem Antrag zugestimmt hat, dann erst einmal in einjähriger Lehre bei der Mutter geht. Haushalten will immerhin fundiert gelernt werden.

Und wenn es dann endlich soweit ist, muss der Bräutigam mit dem lebenden Geflügel auf dem Kopf im Kreis rennen, bevor er geschlachtet und verspeist wird (keine nachahmungswürdige Tradition, wie ich finde…). Und dann wird gefeiert – tagelang. Sehr bunt, sehr ausschweifend und in jeder Gemeinde anders. Denn die Hochzeit in Mexiko ist immer eine vielfältige Mischung aus Religion und gemeindeinternen Traditionen.
Jedes Fest ist individuell und einzigartig.
Auf jeden Fall sind auch die Vorbereitungen der Hochzeit sehr aufwändig, so wird zum Beispiel das Hochzeitskleid von den Frauen der Familien selbst genäht.

Ich finde das irgendwie schon toll. Allerdings nur von der Ferne. Denn wenn ich selbst so heiraten müsste, wäre ich sicherlich sehr flott ziemlich angenervt. Allein schon die einjährige Lehre wäre für mich Grund genug, meine Siebenmeilennstiefel anzuziehen und davon zu laufen. Aber wahrscheinlich ist das auch so eine Sache, mit der man aufwachsen muss, um sie mögen zu können. Naja, wer´s mag… 😉 . Interessantes über Mexiko findet ihr übrigens hier.

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.