Home » Allgemein » Karriere und Familie unter einen Hut bringen: Tipps für Eltern

Karriere und Familie unter einen Hut bringen: Tipps für Eltern

Es muss nicht das Ende der Karriere bedeuten, wenn junge Familien Nachwuchs bekommen. Eine gute Organisation, geteilte Elternzeit und die Inanspruchnahme von Hilfe oder Kinderbetreuung stellen die Weichen dafür, dass Sie Ihrem Beruf nicht allzu lange fern bleiben müssen.
Karriere und Familie

Junge Eltern stecken oft im Dilemma

Gerade wenn die Karriere so richtig losgehen kann, wenn die Ausbildung und die ersten Berufsjahre absolviert sind und sich Aussichten auf Beförderung ergeben, ist auch die beste Zeit, um Kinder zu bekommen. Insbesondere gut Ausgebildete, die eine vielversprechende berufliche Perspektive vor sich haben, schrecken deswegen immer wieder davor zurück, eine eigene Familie zu gründen. Das muss aber nicht sein, denn immer mehr Unternehmen haben den Bedarf an Kinderbetreuung erkannt und betreiben einen eigenen Betriebskindergarten. Wenn Sie die Stellenangebote im Internet studieren, sollten Sie also von vornherein darauf achten, dass die Unternehmen eine Kita unterhalten. Der gesetzliche Anspruch auf einen Platz in der Kita ist zwar gegeben, aber es nützt ja nichts, wenn die Kapazität nicht ausreicht oder Sie weite Wege vor und nach der Arbeit absolvieren müssen.

Elternzeit teilen – berufliche Chancen wahren

Um nach der Geburt nicht zu lange aus dem Berufsleben ausscheiden und damit den Anschluss verlieren zu müssen, kann die Elternzeit zwischen Mama und Papa geteilt werden. Das hat mehrere positive Effekte, denn zum einen wahren Sie sich Ihre beruflichen Chancen, zum anderen entwickelt das eigentlich arbeitende Elternteil ein innigeres Verhältnis zu seinem Kind. Im Bedarfsfall gibt es vielleicht auch Hilfe von Verwandten, wenn Omas und Opas regelmäßig durch Kinderbetreuung unterstützen können. Dass die frühkindliche Erziehung in einer Kita nicht schädlich für ein Kind ist, dürfte sich in der Zwischenzeit allgemein durchgesetzt haben. Gerade für Einzelkinder sind die sozialen Kontakte zu Gleichaltrigen und die zielgerichtete Beschäftigung für die eigene Sprach- und motorische Entwicklung sehr wichtig.

Beruflich durchstarten und trotzdem Familie gründen

Beruflich z. B. hier durchzustarten und trotzdem eine Familie zu gründen, schließt sich nicht aus, wenn die Abläufe gut organisiert werden. Natürlich bedeutet ein kleines Kind mehr Stress, aber auch sehr viel Freude, auf die junge Paare nicht verzichten sollten. Mit Betriebskindergarten, der Hilfe von Verwandten und geteilter Betreuung lässt sich das gut schaffen.

Bild: Fotowerk – Fotolia

Helena