Home » Allgemein » Kaufberatung Schlitten – Sicherheit geht vor

Kaufberatung Schlitten – Sicherheit geht vor

Schlittenfahren ist für Kinder, aber auch die Eltern, ein riesen Spaß! Doch bevor es auf die Piste geht, sollte noch der richtige Schlitten gewählt werden. Worauf Sie beim Kauf eines Schlittens achten müssen, erfahren Sie in diesem Text.

Sobald die ersten Schneeflocken fallen, fordern die Kleinen den Schlitten. Aber auch viele Erwachsene sind begeisterte Schlittenfahrer und gehen sehr gerne mit ihren Kindern zum nächst gelegenen Schneehügel. Damit die wilden Abfahrten mit dem Schlitten aber nicht zu gefährlich werden, sollten Sie unbedingt auf einiges achten.

Der richtige Schlitten

Die beliebtesten Familienschlitten sind die klassischen Holzschlitten, mit oder ohne Hörner. Holzschlitten sind sehr stabil und sind perfekt für kleinere Abfahrten und festen Schnee. Die meisten Schlitten aus Holz sind auch groß genug für zwei Personen, so dass Sie mit Ihrem Kind zusammen fahren können. Für Kleinkinder sind diese Schlitten allerdings nicht so gut geeignet, da man damit nur schwierig bremsen und lenken kann, und sie außerdem relativ schwer sind.

Lenk-Rodler aus Plastik, die es oft in Rennauto-Form gibt, sind bei Kindern besonders beliebt. Diese Schlitten haben ein eingebautes Lenkrad und relativ starke Bremsen. Außerdem liegt dieser Schlitten sehr flach auf, so dass die Kinder hier nicht weit fallen können.

Perfekt für einen kurzen Rodelspaß zwischen durch sind die sogenannten „Po-Rutscher“. Diese kleinen Plastik-Rutscher mit Griff sind leicht, billig und relativ ungefährlich, da sie nicht so schnell wie die anderen Schlitten werden können.

Sicherheit geht vor – Worauf Sie beim Schlittenfahren mit Kindern achten müssen

Zunächst muss der Schlitten stabil und qualitativ hochwertig sein. Achten Sie beim Kauf, dass der Schlitten mit einem TÜV- oder GS-Zeichen ausgezeichnet ist. Wenn Sie sich für einen Holzschlitten entscheiden, sollten Sie mit einem Mindestpreis von 40 Euro rechnen, da alles darunter meist schlecht verarbeitet ist. Auch bei den anderen Modellen sind oft die teureren stabiler. Für Holzschlitten eignen sich außerdem spezielle Sicherheitslehnen, damit das Kind nicht runter fallen kann.

Normalerweise sollte man ein Kind erst ab 4 Jahren alleine fahren lassen. Doch auch dann sollte man für den Notfall immer in der Nähe sein. Wenn Ihr Kind noch nie alleine Schlittenfahren war, sollten Sie zunächst gemeinsam an einem kleineren Hügel üben.

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.