Home » Allgemein » Kinder und Haustiere – Was ist zu beachten

Kinder und Haustiere – Was ist zu beachten

Kinder und Haustiere, das ist ein Thema, das in jeder Familie früher oder später aufkommen wird. Und die Kids sind mitunter ziemlich hartnäckig, wenn es um das Überreden der Eltern geht, einen Vierbeiner zu Hause aufzunehmen.

Fast jedes Kind verspürt irgendwann das Bedürfnis, ein Haustier haben zu wollen und die Eltern treten ihrem Nachwuchs oft skeptisch gegenüber, wenn es um die Versprechungen der damit verbundenen Tierpflege geht.

Kinder und Haustiere – Was sollte beachtet werden?

Zunächst sollte überlegt werden, was für ein Tier neues Familienmitglied werden soll.

Des Weiteren sollten die Wohnverhältnisse berücksichtigt werden und ob die Tierhaltung überhaupt von Seiten des Vermieters genehmigt ist. Auch die Kosten bezüglich der Anschaffung des Tieres des Futters sollten Beachtung finden. Auch die Unterbringung während des Familienurlaubs sollte zuvor gut durchdacht sein.

Die beliebtesten Vierbeiner sind Hunde und Katzen, die mitunter ein stolzes Alter erreichen können. Ist man bereit, sich so lange an ein Tier zu binden oder sollte zunächst doch erst mal der Goldfisch im Glas ausreichen? Eventuelle Allergien sollten ebenfalls zunächst geprüft werden, da die Haare mitunter zur reinen Qual für empfindliche Personen werden können.

Kleine Tiere wie Mäuse und Hamster sind wohl eher ungeeignet für Kinder. Aufgrund ihrer Größe und Zerbrechlichkeit sowie ihrer Nachtaktivität, sollte die Anschaffung gut überlegt sein. Für den Hamster kann es die reinste Tortour werden, wenn er am Tag zum Spielen geweckt wird.

Welche Vorteile haben Haustiere für Kinder?

Haustiere sind für Kinder die idealen Spielpartner und sie haben einen positiven Einfluss auf die kindliche Entwicklung und beugen Isolation sowie Einsamkeit vor. Zudem ist durch das tägliche Gassigehen mit dem Wuffi für Aktivität gesorgt und das Schmusen mit der Miezekatze bringt Abwechslung in den Alltag, nicht nur für das Kind.

Auch wenn es ein trauriger Punkt ist, aber durch den Tod des geliebten Haustieres lernt das Kind früh mit Trauer und Verlust umzugehen.

Tiere sind also die idealen Wegbegleiter für Kids. Dadurch lernen sie Verantwortung zu übernehmen, und Geheimnisse, die dem Tier anvertraut werden, werden garantiert nicht weitergegeben.

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.