Home » Kinder » Kinderschuh ist nicht gleich Kinderschuh

Kinderschuh ist nicht gleich Kinderschuh

Auf dem Markt sind derzeit unzählig viele verschiedene Modelle von den unterschiedlichsten Herstellerfirmen erhältlich. Die Schuhe unterscheiden sich diesbezüglich nicht nur durch den Preis, sondern auch hinsichtlich der Güte. Sehr viele Eltern begehen den Fehler, die Qualität der Kinderschuhe zu wenig zu berücksichtigen. Da gerade Kinder sehr viel toben und gerne im Freien spielen, ist ein Schuhwerk wichtig, das robust und strapazierfähig ist. Außerdem sollten die Schuhe, die im Freien getragen werden, wasserabweisend und dennoch atmungsaktiv sein. Des Weiteren sollte daran gedacht werden, dass sich die Kinderschuhe bei Bedarf leicht reinigen lassen. Schließlich muss man als Mutter damit rechnen, dass die Schuhe unter Umständen sogar täglich gesäubert werden müssen.

Ganz besondere Anforderungen

An Kinderschuhe werden ganz besondere Anforderungen gestellt. Denn Kinderfüße sind anders als Erwachsenenfüße. Da sich die Füße der Kinder noch im Wachstum befinden, ist es sehr wichtig, auf die passende Größe zu achten. Sind die Kinderschuhe zu eng oder zu klein, dann hat der Fuß nicht genügend Platz zum Wachsen. Kinderfüße verformen sich außerdem sehr viel leichter als die Füße ausgewachsener Menschen. Andererseits hat aber auch zu weites Schuhwerk seine Tücken. In diesem Fall hat der kindliche Fuß zu wenig Halt, so dass der Schuh letztendlich vom Fuß festgehalten werden muss, was wiederum ebenso negative Folgen auf die gesunde Entwicklung hat. Deshalb ist es sehr wichtig, dass die Kinderschuhe nicht drücken und auch nicht zu locker sitzen. Zwischen der Schuhspitze und der großen Zehe sollte etwa eine Daumenbreite Platz haben. Winterstiefel können hingegen ruhig etwas großzügiger gewählt werden, da diese in der Regel mit dicken Socken getragen werden.

Qualität und Passform

Viel zu viele Eltern achten bei der Wahl der Kinderschuhe auf die Optik und auf den Preis und sehr viel weniger auf die Qualität und die Passform. Insbesondere bei Lauflernschuhen ist es enorm wichtig, dass das Kind einen festen und sicheren Halt hat und auch nicht ins Rutschen kommen kann. Im Idealfall besteht ein solcher Kinderschuh zum Laufenlernen aus einem anschmiegsamen Material und ist mit einer speziellen Antirutsch-Sohle ausgestattet. Außerdem sollte beim Kauf der Kinderschuhe darauf geachtet werden, dass die hierfür verwendeten Materialien schadstofffrei und hautsympathisch sind. Das ist insbesondere bei den hochwertigeren und auch teureren Modellen der Fall. Bei ausgesprochen billigen Kinderschuhen ist Vorsicht geboten. Es lohnt sich daher insbesondere für Kinderschuhe, ein paar mehr Euro auszugeben. Um Geld zu sparen und dennoch von einer hochwertigen Qualität profitieren zu können, entscheiden sich nicht wenige Eltern für den Kauf gebrauchter Kinderschuhe. Das ist aber wiederum auch nicht unbedingt ratsam, da jedes Kind ein anderes Trittsiegel besitzt und die Schuhe sich der individuellen Fußform anpassen sollten.

Foto: Marco J. – Fotolia.com

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.