Home » Kinder » Kindertrends spiegeln die Bedürfnisse der Kleinen wieder

Kindertrends spiegeln die Bedürfnisse der Kleinen wieder

Spielen fördert die Entwicklung eines jeden Kindes und wirkt sich positiv auf alle folgenden Lebensjahre aus. Kinder lernen spielend in der Welt zurechtzukommen. Die Arten der Kinderspiele beziehungsweise die Kindertrends unterscheiden sich deutlich nach der Herkunft der Kleinen.

Spielend lernen

In den wirtschaftlichen Weltmächten wird neben einfachem Kinderspielzeug, wie zum Beispiel Memory, viel Verständnisspielzeug, wie zum Beispiel Kinderquiz, angeboten. Gerade in den ersten Lebensjahren eines Kindes ist die individuelle Förderung besonders wichtig. Kinderspielzeug sollte nicht zur Beschäftigungstherapie dienen sondern auch die Fein- sowie Grobmotorik und das Sprachverständnis stärken. Kinder mit mangelnden Spielfantasien scheitern bereits in den ersten Klassen am Lernstoff. Selbst an der Tierwelt ist zu erkennen, dass Spielen lehrt und fördert. Ein sehr junger Tiger tobt täglich mit seinen Geschwistern herum und geht auf die Jagd nach kleinen Tieren. Durch das Spielen lernt er das Wichtigste für sein weiteres Leben. Bei dem Tigerkleinen sind es zum einen das Verteidigen seines späteren Reviers sowie seiner Familie, und zum anderen das Jagen nach Beute. Ähnlich beziehungsweise genauso ist es auch bei Kindern.

Kinderzimmer für die optimale Entfaltung

Damit Kinder auch ausreichend spielen können, sollte ihnen ein eigenes Kinderzimmer zur Verfügung gestellt werden. Kleine Kinder können sich auch ein Zimmer, jedoch mit klaren Abgrenzungen, teilen. Auch für Kinder ist sehr wichtig die eigene Privatsphäre zu schützen. Ein Kinderzimmer sollte möglichst gemeinsam mit dem Kind gestaltet werden. Auch kleine Kinder können bereits ihre Persönlichkeit in einem Kinderzimmer widerspiegeln. Zusätzlich sollte bei der Wahl von Möbeln, Farben und sonstiger Einrichtung viel Wert auf die Bedürfnisse eines jeden Kindes gelegt werden. Um Kinder in ihrer Kreativität zu stärken empfehlt es gemeinsam Kinderdeko zu erstellen. Anstelle von fertig gekauften Bildern die das Kinderzimmer schmücken sollen, können beispielsweise selbst gestaltete Bilder aufgehängt werden. Kinderdeko kann den aktuellen Kindertrends sehr schön angepasst werden. Beispielweise können aktuelle Comicstars nachgezeichnet oder –gebastelt werden. Zum einem haben die kleinen Beschäftigung und sitzen nicht vor dem Fernseher, zum anderen können sich Kinder frei entfalten und sind freudig bei der Sache.

Foto: lisalucia – Fotolia.com

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.