Home » Allgemein » Kinderwagen – Aussehen oder Funktionalität?

Kinderwagen – Aussehen oder Funktionalität?

Eltern wollen natürlich dass ihr Kind nicht nur sicher ist, sondern auch, dass es gut aussieht, wenn man das Kind durch die Gegend schiebt.

Doch was hat Vorrang? Zu Bedenken gibt es einerseits natürlich die Funktionalität und zum Anderen aber auch die Tatsache, wie schnell Kinder in dem Alter wachsen und wie schnell sie aus dem Kinderwagen herausgewachsen sind. Gerade in unserer Zeit werden immer größere Kinder geboren und die Standard – 80 Zentimeter Wägen sind schnell zu klein.

Der Trend der Kinderwägen  geht zu den Dreirädrigen. Diese sind flexibler und auch besser gefedert. Ihr Design ist außerdem schnittiger und eben moderner. Durch die niederen Aufbau sind sie auch genauso stabil wie die vierrädrigen Modelle.

Der Kinderwagen sollte eine Softtragetasche haben, damit das Kind auch bequem liegt und sich nicht am Stoff reibt.  Und vor dem Kauf sollte man eine „Probefahrt“ machen, denn viele – gerade gebrauchte Wägen – haben einen Drall. Dies sollte sich herausfinden lassen, denn das ständige Gegenlenken kann auf die Dauer sehr anstrengend sein.

Bei der Entscheidung um Aussehen oder Funktionalität ist mir Funktionalität wichtiger, wie auch vielen Familienratgebern. Wobei dies bei den neuen Modellen Hand in Hand geht. Aber da die Kinder derart schnell aus diesen Liegen herauswachsen, ist die Frage nach dem Preis bzw. die Frage nach den Finanzen der ausschlaggebende Faktor.

Die Preise für Kinderwägen liegen bei 200 Euro aufwärts für die modernen Dreirädrigen. Aber gemäß einiger Theorien, schreien aber getragene Kinder angeblich weniger und es soll die Gesundheit bzw. das Gleichgewicht stärken. Vielleicht sollte man das mal ausprobieren.

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.