Home » Familienleben » Kooperationsveranstaltung „Lagerung von Gefahrstoffen“ von HDT und DENIOS am 11.-12. September 2013 in Bad Oeynhausen

Kooperationsveranstaltung „Lagerung von Gefahrstoffen“ von HDT und DENIOS am 11.-12. September 2013 in Bad Oeynhausen

Das Seminar „Lagerung von Gefahrstoffen“ vermittelt Kenntnis darüber, welche Regelungen bei der Gefahrstofflagerung beachtet werden müssen.

(NL/6585845821) Kooperationsveranstaltung „Lagerung von Gefahrstoffen“ von HDT und DENIOS am 11.-12. September 2013 in Bad Oeynhausen vermittelt Kenntnis darüber, welche Regelungen bei der Gefahrstofflagerung beachtet werden müssen.

Die TRGS 510 regelt die Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern. Lager im Sinne dieser TRGS sind Gebäude, Bereiche oder Räume in Gebäuden oder Bereiche im Freien, die besondere Anforderungen zum Schutz von Beschäftigten und anderen Personen erfüllen und dazu bestimmt sind, Gefahrstoffe zum Lagern aufzunehmen. Hierzu zählen auch Container oder Schränke. Das Haus der Technik bietet dazu das Seminar „Lagerung von Gefahrstoffen“ am 11.-12. September 2013 in Bad Oeynhausen in Zusammenarbeit mit der DENIOS Akademie an. Das Seminar vermittelt Kenntnis darüber, welche Regelungen bei der Lagerung von Gefahrstoffen in Versandstücken beachtet werden müssen. Für die Gefahrstofflagerung gibt es formale (Anzeige, Erlaubnis, Genehmigung) und materielle Anforderungen (Errichtung, Betrieb). Fallbeispiele und Schulungsfilme illustrieren die Vorschriften. Das Seminar richtet sich an Planer, Errichter, Betreiber und Überwacher von Gefahrstofflageranlagen. Ein Schwerpunkt liegt in der Besprechung der Maßnahmen, um die Gefährdung von Gesundheit und Sicherheit der Beschäftigten sowie anderer Personen und der Umwelt vor stoffbedingten Schädigungen bei der Lagerung von Gefahrstoffen zu beseitigen.

Als Seminarleiter konnte Herr Dr. Norbert Müller, Manager Gefahrgut Welt bei der Schenker AG, gewonnen werden. Eine Werksbesichtigung der Denios AG sowie ein Praxisvortrag runden die Veranstaltung ab.

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm erhalten Sie auf Anfrage beim Haus der Technik e.V., Tel.: 0201/ 1803-344 (Frau Wiese), Fax 0201/ 1803-346, E-Mail: information @hdt-essen.de oder direkt hier:

http://www.hdt-essen.de/W-H050-09-397-3

Pressekontakt

Haus der Technik e.V.

Dipl.-Ing. Kai Brommann

Hollestraße 1, 45127 Essen

Tel. 0201 – 18 03 251, Fax. 0201 – 18 03 269

E.Mail: k.brommann@hdt-essen.de

Internet: www.hdt-essen.de

Pressekontakt

Herr Kai Brommann

Haus der Technik e.V.

Hollestr. 1

45127

Essen

EMail: k.brommann@hdt-essen.de
Website: www.hdt-essen.de
Telefon: 0201 – 18 03 251
Fax: 0201 – 18 03 269

Hinweis

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.