Home » Rechtliches » Mit der richtigen Altersvorsorge in Rente gehen

Mit der richtigen Altersvorsorge in Rente gehen

Schon lange können Sie sich nicht mehr darauf verlassen, von der gesetzlichen Rente sorgenfrei leben zu können. Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge gewährleisten Sie einen finanziell abgesicherten Lebensabend. Dafür sollten Sie die optimale Altersvorsorge wählen.

Mit der richtigen Altersvorsorge in Rente gehen

Staatliche Förderung mit der Riester- oder der Rürup-Rente

Auch der Gesetzgeber hat erkannt, dass das gesetzliche Rentensystem nicht mehr ausreicht. Aus diesem Grund unterstützt er Sie, wenn Sie sich für eine Zusatzvorsorge entscheiden. Mit der Riester- und der Rürup-Rente stehen Ihnen zwei Fördersysteme zur Verfügung. Bei der Riester-Rente erhalten Sie Zuschüsse, sofern Sie mindestens vier Prozent Ihres Bruttolohns für die private Alterssicherung verwenden. Die Zulage wird hierbei einberechnet. Bei einem Nettoeinkommen von 20.000 Euro bedeutet dies, dass Sie zu den 154 Euro staatlichem Geld noch 646 Euro selbst aufbringen müssen. Vor allem bei geringen und mittleren Einkommen lohnt sich die Riester-Rente, ebenso für Familie mit Kindern. Während des Kindergeldbezugs gibt es pro berechtigtem Kind extra Zuschüsse von bis zu 300 Euro. Die Rürup-Rente sollten dagegen Besserverdienende sowie Selbstständige ohne Anspruch auf Riester-Förderung wählen. Die Beiträge können die Sparer von der Steuer absetzen und so die Zahlungen an das Finanzamt erheblich reduzieren. Je höher der persönliche Steuersatz liegt, desto höher erweist sich die Ersparnis.

Entscheiden Sie sich für die passende Police

Die Förderungsarten unterscheiden sich hinsichtlich der Form, mit der Sie von der staatlichen Unterstützung profitieren. Innerhalb beider Varianten gibt es aber zudem verschiedene Versicherungsmodelle. So können Sie eine klassische Rentenversicherung oder eine auf Aktienfonds basierende Police abschließen. Grundsätzlich gilt: In jungen Jahren sollten Sie eine Versicherung mit hohen Ertragschancen bevorzugen, das spricht für ein Aktienfonds-Produkt. Bei nahendem Renteneintritt sollten Sie dagegen Priorität auf die Sicherheit legen. Auch die Anlagestrategie, die Verwaltungsgebühren und die angebotene Mindestrente spielen bei der Entscheidung eine große Rolle. Deswegen sollten Sie von den Erfahrungen profitieren, die andere Versicherte bereits gesammelt haben. Sie finden solche Einschätzungen im Internet, z. B. unter http://www.swisslife-select-erfahrung.de/.

Wer optimal vorsorgt, kann sich auf das Alter freuen

Sie sollten für Ihre Rente zusätzlich privat sparen und dafür das profitabelste Förderungssystem nutzen. Zudem müssen Sie sich für eine geeignete Versicherungsart entscheiden. Schließlich müssen Sie einen Anbieter finden, der Ihnen die besten Leistungen garantiert. Die Erfahrungen anderer Versicherungsnehmer können helfen.

Bild: Friedberg – Fotolia

Helena