Home » Familienleben » Natürlicher Verschleiß: Die Wirbelsäule altert mit

Natürlicher Verschleiß: Die Wirbelsäule altert mit

Rückenschmerzen sind weit verbreitet. Sehr oft ist der Verschleiß der Bandscheiben und der Gelenke die Ursache für diese Schmerzen. Schon im Alter von 30 Jahren zeigen sich bei drei von vier Menschen erste Risse in den Scheiben zwischen den Wirbeln. Mit Mitte 30 haben vier von zehn Menschen stark abgenutzte Wirbelsäulengelenke und mit 70 Jahren ist eigentlich jeder betroffen.
Mann wird vom Arzt behandelt

Die Bandscheibe altert

Alterung und Verschleiß betreffen vor allem die Bandscheiben, die wie Stoßdämpfer zwischen den einzelnen Rückgratwirbeln wirken. Sie bestehen zum größten Teil aus Knorpelgewerbe und werden nicht über Blutgefäße ernährt. Dadurch ist der Stoffwechsel dieses Gewebes verlangsamt. In jungen Jahren besteht das Gewebe zu 80 bis 90 Prozent aus Wasser, im Laufe der Jahre sinkt der Wasseranteil kontinuierlich. Stattdessen werden dort Kalzium, Magnesium, Fluor und Phosphor eingelagert. Diese Mineralien wirken als Steifmacher. Das Gewebe verliert an Spannkraft und Elastizität. Die Scheiben zwischen den Wirbeln können ihrer Funktion als Stoßdämpfer immer weniger gerecht werden: Der Abstand der Wirbelkörper wird geringer, Wirbel und Gelenke können sich verschieben. Bei vielen Menschen ist dieser Prozess mit Rückenschmerzen verbunden.

Alterung der Gelenke – schmerzhafte Folgen

Der Körper versucht die Lücke, die eine altersschwache Bandscheibe lässt, durch den Aufbau neuer Knochenmasse auszugleichen. Sogenannte Spondylophyten entstehen: Zacken, Wülste, Sporne und Spangen, die den Rücken stabilisieren sollen. Doch diese Stützen für den Rücken können den Nervenkanal im Rücken einengen und die Nerven schmerzhaft reizen.
Auch an den kleinen Gelenken im Rückgrat baut der Körper im Laufe der Jahre neue Knochenmasse auf, um den Verschleiß der Zwischenwirbelgelenke auszugleichen. Doch wie bei den Bandscheiben können dadurch die Nerven eingeengt werden oder Entzündungen der Gelenke und der Gelenkkapseln entstehen.

Bewegung gegen den Verschleiß

Der Verschleiß ist ein natürlicher Prozess, dessen Folge immer deutlicher wird, je älter der Mensch wird. Dennoch lässt sich den altersbedingten Rückenschmerzen vorbeugen. Bewegung regt den Stoffwechsel an, die Gelenke bleiben geschmeidig. Zudem ist eine kräftige Muskelmasse das beste Rezept, um den Wirbeln im Rücken Halt zu geben. So lässt sich die Alterung nicht stoppen, Schmerzen aber können verhindert werden. Welche Übungen genau Linderung der Schmerzen versprechen wird hier beschrieben.

Fotoquelle: ThinkStock – Monkey Buisness

Helena