Home » Allgemein » Neid und Eifersucht unter Geschwistern unterbinden!?

Neid und Eifersucht unter Geschwistern unterbinden!?

Das Thema Neid und Eifersucht unter Geschwistern spielt eine große Rolle in den verschiedensten Bereichen wie Psychologie und Forschung. So anstrengend Neid auch sein kann, so eine starke Bindung kann er hervorrufen.

<!–

Welche Vorteile die Komponenten Eifersucht und Neid für die Entwicklung der Kinder haben können, erfahren Sie im Folgenden.

Neid und Eifersucht unter Geschwistern – Die Rolle innerhalb der Familie

Aus psychologischer Sicht hat jedes Kind eine andere Stellung innerhalb der Familie, was die Einzigartigkeit jedes Kindes begründet. Und gerade in dieser Einzigartigkeit wollen die Kinder gewürdigt werden. Es ist von Anfang an Aufgabe der Eltern, das Kind in eben dieser Individualität zu bestätigen, und das ist wahrlich keine leichte Aufgabe.

Auch wenn die Eltern nämlich der Meinung sind, dass sie ihre Zuneigung zu gleichen Teilen an ihre Kinder weitergeben, so muss das nicht heißen, dass die Kinder dies auch so empfinden, da jedes Kind individuell und besonders ist.

Was ist Neid?

Neid ist eine Mischung aus Hass und Wut, Unzufriedenheit, Ärger und Missvergnügen. Er dient aber auch der Abwehr von Gefühlen der Kränkung und zur Trauervermeidung. Er hat stets mit dem Selbstwert und den Beziehungen zu anderen Personen zu tun.

Beziehungen zwischen Geschwistern sind von sehr großer Bedeutung. Für das Kind ist es letztendlich wichtig, dass es auch Neiderfahrungen macht, da es auf diesem Weg die eigene Identität aufbaut, und lernt, sich abzugrenzen und selbst zu behaupten.

Der Umgang mit Neid und Eifersucht kann erlernt werden

Der Umgang mit diesen Gefühlen ist prägend und jede Person ist diesen in einem gewissen Maß ausgesetzt. Aber der Umgang mit diesen Gefühlen kann erlernt werden. Sei es im Umgang mit Geschwistern oder anderen Kindern in der Kita. Starke Neidgefühle können mitunter das ganze Leben lang andauern, wenn das Kind nicht lernt, konstruktiv damit umzugehen.

Rivalität unter Geschwisterkindern ist bis zu einem gewissen Maß absolut normal. Zum Problem wird dies erst, wenn sich die Kinder ihrer Position innerhalb der Familie nicht bewusst sind. Wichtig ist, dass die Eltern auf die jeweiligen Bedürfnisse ihrer Kinder eingehen und mögliche Enttäuschungen von Seiten der Kinder (z.B. ein neues Spielzeug für den Bruder) mit Verständnis behandeln, damit das Kind den Rückschlag schnell und leicht verarbeiten kann.

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.