Home » Allgemein » Nesselsucht – Quaddeln und quälender Juckreiz

Nesselsucht – Quaddeln und quälender Juckreiz

Ihre ersten Anzeichen sind rötliche Quaddeln auf der Haut, die äußerst unangenehm jucken: Die auch Urtikaria genannte Nesselsucht kann für den betroffenen Menschen eine große Belastung darstellen. Bei Kindern sind die Ursachen häufig eine abgelaufene Virus-Infektion wie etwa eine Erkältung, oder auch eine allergische Reaktion. Hier erfahren Sie mehr über Ursachen, Symptome und Behandlungsmethoden.
Nesselsucht bei einem Kind

Auslöser: Allergien und Infektionen

In unserer Haut befinden sich eine kleine Anzahl von sogenannten Mastzellen („Entzündungszellen“). Wenn sie aktiv werden, schütten sie Botenstoffe ins umliegende Gewebe aus, die entzündungsfördernd sind – vornehmlich der Stoff Histamin. Er erweitert die Wände der Blutgefäße, die dann durchlässiger werden. Dadurch kommt es zu Wasseransammlungen im Gefäß, die Ursache für die Quaddeln sind. Gleichzeitig docken die Botenstoffe der Mastzellen an den Nervenfasern an, was den Juckreiz auslöst.

Auslöser für eine Urtikaria als allergische Reaktion können Zutaten in Nahrungsmitteln, Wespen- oder Bienenstiche oder auch bestimmte Arzneien sein. Bei den meisten Nesselsucht-Fällen werden die Mastzellen allerdings durch andere Rezeptoren aktiviert, zumeist durch Infektionen.
Weiterführende Informationen über die Auslöser von Urtikaria gibt es bei Hautwende.de

Mögliche Therapieformen

Bei einer akuten Urtikaria sollte der Gang zum Arzt immer die allererste Maßnahme sein. Wenn ein akuter Infekt die Ursache für die Nesselsucht ist, dann verschwindet sie meistens nach zwei bis drei Wochen von selbst. Sollte eine bakterielle Infektion die Ursache sein, kann die Gabe eines Antibiotikums helfen. Für Urtikaria-Formen, die einen chronischen Infekt als Ursache haben, gilt dies ebenso. In besonders schweren Fällen oder bei chronischem Verlauf – etwa bei einer Entzündung der Nebenhöhlen oder der Mandeln – kann auch eine Operation in Betracht gezogen werden. Ist die Infektion als Verursacher erfolgreich behandelt worden, dauert es in der Regel noch zwei bis drei Wochen, ehe die Nesselsucht verschwunden ist. Wenn eine Lebensmittelintoleranz die allergische Ursache einer Urtikaria ist, hilft hier nur der Verzicht auf alle Lebensmittel, die als Auslöser bekannt sind.

Foto: Thinkstock, 153755483, iStock, Levent Konuk

Helena