Home » Allgemein » Patchwork Familien – was steckt dahinter?

Patchwork Familien – was steckt dahinter?

Jede siebente Familie ist heute zusammengewürfelt aus ursprünglich anderen Beziehungs-Konstellationen. Kinder aus beendeten Partnerschaften werden in eine neue mitgebracht, die Patchwork-Familie entsteht.

Die berühmteste aller Patchworkfamilien dürften wohl die Bradys sein, bekannt aus der 70er-Jahre Fernsehserie „Drei Jungen und drei Mädchen“ (im Original „The Brady Bunch“). Hier wird auch das Grundkonzept der Patchworkfamilie erklärt: In eine neue Beziehung bringen beide Partner Kinder aus früheren Beziehungen mit, die Mitglieder der neu entstandenen Familie müssen sich untereinander arrangieren.

Im echten Leben geht das allerdings meistens nicht so heiter wie im TV zu: Die neu dazu gekommenen Elternteile und auch die Stiefgeschwister müssen zuerst einmal akzeptiert werden, Probleme rund um Autoritätsfragen, Eifersüchteleien und Bevorzugung müssen geklärt werden. Das kann unter Umständen ein langer und schwieriger Weg für die wie ein Kartenspiel neugemischte Familie sein.

Auf rechtlicher Seite können ebenfalls Konflikte entstehen im Rahmen des Adoptivrechts, des Sorgerechts, Umgangsrechts und der Namensgebung. Durch eine weiterhin bestehende Bindung der Kinder an die ehemaligen Partner kann das Zusammenwachsen der neuen Familie gehemmt werden. Da kann das Alter der Kinder –  gleich ob nun Vorschule oder Pubertät – ein bestimmender Faktor für die Neuorientierung sein.

In der Tat ist es kein leichtes Unterfangen, einen Neuanfang zu wagen, der ein altes soziales Netzwerk einreisst und dabei ein neues aufzubauen versucht. Dennoch ist natürlich der jeweilige Umgang unter- und miteinander höchst individuell und nur weil es Probleme geben kann, heißt es noch lange nicht, dass es Probleme geben muss. In letzter Instanz kommt es darauf an, wie gut jeder einzelne Beteiligte an einer Patchworkfamilie lernt, mit dem zuerst einmal neuen Zustand umzugehen. Im besten Fall hilft die gesamte Familie – neu wie alt – bei dieser Entwicklung und die möglichen Probleme lassen sich gemeinsam lösen.

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.