Home » Kinder » Pflegeartikel für Babys

Pflegeartikel für Babys

Pflegeartikel für Babys Kommt ein Baby auf die Welt, beginnt für die werdenden Eltern eine aufregende Zeit. Alles soll gut vorbereitet sein, damit es dem kleinen Erdenbürger gut geht. Das Angebot an Artikeln für die Babypflege ist riesig, aber was wird wirklich gebraucht?

Grundausstattung für die Babypflege

Die Einrichtung des Wickelplatzes sollte von Anfang an gut überlegt werden, damit das Wechseln der Windeln, die man günstig bei myToys.de erhält, nicht zur unnötigen Belastung wird. Praktisch sind Wickelkommoden, in deren Schubladen Windeln und saubere Wäsche griffbereit aufbewahrt werden können. Eine Umrandung sorgt dafür, dass das Kind nicht herunterfallen kann. Ein verschließbarer Eimer nimmt die gebrauchten Windeln auf. Zum Reinigen des Po´s sind Reinigungstücher, auf die ein wenig Babyöl gegeben wird, besonders gut geeignet. So werden alle Rückstände gründlich entfernt und die Haut wird nicht unnötig beansprucht. Anschließend wird der Po mit einer guten Salbe vor dem Wundwerden geschützt. Eine Tasche nimmt alle Pflegeartikel auf, damit man zu Hause, beim Arztbesuch oder auf Reisen immer alles zur Hand hat.

Baden macht allen Kindern Spaß

Ist der Nabel abgeheilt, darf das Baby endlich baden. Es gibt Aufsätze für die großen Badewannen oder frei stehende Babywannen. Wichtig ist der sichere Stand der kleinen Wanne. Mit einem Badethermometer wird die Wassertemperatur geprüft, da die Haut des Babys sehr empfindlich ist. Ein rückfettendes Badeöl speziell für die Babyhaut reinigt die Haut gut und wird besser als Seife vertragen. Mit einem Schwamm oder einem weichen Waschlappen werden alle Körperteile sanft abgewaschen. Die Haare werden mit einem Babyshampoo gereinigt, das nicht in den Augen brennt. Nach dem Baden wird das Kind in ein vorgewärmtes Badetuch gewickelt, besonders praktisch sind Tücher mit einer kleinen Kapuze, die den Kopf vor Zugluft schützen. Ob man das Baby nach dem Baden von Kopf bis Fuß einölen oder eincremen soll, darüber gehen die Meinungen auseinander. Auf alle Fälle mögen es die Kleinen sehr, wenn sie sanft massiert werden. Mit einer weichen Bürste werden die Haare gekämmt und die Finger- und Fußnägel werden bei Bedarf mit einer speziellen Nagelschere gekürzt. Sind die ersten Zähnchen da, braucht der kleine Liebling eine Zahnbüste und eine spezielle Zahnpasta, damit er das Zähneputzen zunächst spielerisch üben kann.

Bild: Adam Borkowski – Fotolia.com

Helena