Home » Familienleben » Richtige Kleidung für das Standesamt

Richtige Kleidung für das Standesamt

Über das Outfit in der Kirche haben wir schon zahlreich gesprochen und es ist immer wieder ein tolles Gesprächsthema. Aber: Über das Kleid im Standesamt, darüber sprechen nicht mehr soviele.

Dabei hat die Hochzeit auf dem Standesamt einen entschiedenen Vorteil: Die Mode der Braut ist so viel vielseitiger als die einer kirchlichen Hochzeit. Denn es steht der Braut völlig frei, sich für Kleidung zu entscheiden, es gibt keinerlei Konventionen. Deshalb habe ich mir mal überlegt, was man so schönes anziehen könnte.

1. Brautkleid
Na klar – eigentlich ist das eher was für die pompöse Märchenhochzeit in der Kirche, aber viele Frauen heiraten gar nicht kirchlich, sondern nur standesamtlich und wollen deshalb nicht auf ein tolles, rauschendes Kleid verzichten. Sieht ja auch eben einfach klasse aus 😉

2. Hosenanzüge
Besonders etwas molligere Frauen empfinden es als unangenehm, ein Kleid tragen zu müssen. Sie fühlen sich in Hosenanzügen viel wohler und sie stehen ihnen meist auch sehr viel besser. Darüber hinaus sind auch Hosenanzüge sehr sexy und atemberaubend, es kommt eben auf den Anzug an! 🙂

3. Farbenvielfalt
Ansonsten sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt! Zieht an, worin ihr euch wohlfühlt, das ist das Wichtigste. Wie würde ich wohl heiraten? Ich würde mir ein knöchellanges Blümchenkleid im Stil der 60er anziehen, eine Blümchenkette auf dem Kopf und das Outfit wäre perfekt 😉 .

Und wie würdet ihr das machen? Habt ihr schon standesamtlich geheiratet? Dann erzählt doch mal – wie habt ihr ausgesehen? Ich bin schrecklich neugierig! 🙂 Weitere Inspirationen bezüglich Kleiderwahlen gibts auch hier.

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.