Home » Freizeit » So wird das Fest perfekt: Zehn Tipps für stressfreie Weihnachten

So wird das Fest perfekt: Zehn Tipps für stressfreie Weihnachten

Das Weihnachtsfest naht mit schnellen Schritten und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Doch halt! War die Weihnachtszeit nicht eigentlich die Zeit der Besinnung und Ruhe? Wir verraten, wie es Ihnen gelingt, dem drohenden Stress ganz einfach Paroli zu bieten. 

Prioritäten als Stresskiller

  1. Man muss nicht auf allen Hochzeiten oder Weihnachtsfeiern gleichzeitig tanzen. Nehmen Sie nur an den Veranstaltungen teil, an welchen Sie wirklich Freude haben. Nichts stresst mehr als ein voller Terminkalender.
  2. Trauen Sie auch anderen etwas zu. Delegieren Sie Aufgaben und verabschieden Sie sich mal ein paar Tage vom Anspruch, alles selbst erledigen zu müssen.
  3. Es muss nicht immer ein aufwändiges Menü sein, für das Sie stundenlang in der Küche werkeln müssen, während ihre Lieben es sich entspannt gut gehen lassen. Tischen Sie ruhig mal bescheidener auf, denn Ihre Gesellschaft ist viel wertvoller als dekadentes Essen.
  4. Nein, auch Sie können es nicht allen recht machen. Versuchen Sie daher erst gar nicht, Mutter, Tanten, Onkel, Omas und Opas an einem Tag gerecht zu werden, denn eine solche Weihnachts(tor)tour bringt Ihnen nur Stress und Sodbrennen.
  5. Schenken Sie Freude, aber tun Sie das bitte nicht um jeden Preis. Eine kleine bare Zuzahlung zur Erfüllung eines Herzenswunsches erfreut den Beschenkten und Ihr Konto gleichermaßen.

Mehr miteinander macht glücklich

  1. Sprechen Sie sich rechtzeitig vor dem Fest mit Ihren Lieben ab, wie Sie Weihnachten verbringen möchten. So entstehen keine überzogenen Erwartungshaltungen und Sie nehmen den Druck vorab heraus, der sonst auf Ihnen lastet.
  2. Machen Sie sich bewusst, wie gut es Ihnen doch eigentlich geht. Schenken Sie einem bedürftigen Menschen eine Kleinigkeit und Sie werden staunen, wie sehr seine Herzensfreude auf Sie überschwappt.
  3. Laden Sie die verwitwete Nachbarin doch mal ganz unkompliziert zum Weihnachtskaffee ein. Sie wird sich sicherlich freuen und so schnell nicht vergessen.
  4. Einfach mal raus. Ein Spaziergang in der frischen Luft sorgt für einen klaren Kopf, fördert die Verdauung und macht Spaß.
  5. Entfliehen Sie doch mal dem Fest. Was spricht eigentlich dagegen, im kleinen Kreise Weihnachten mal ganz wo anders zu feiern?

Immer mit der Ruhe

Das Weihnachtsfest ist kein Wettbewerb. Es geht nicht darum, Höchstleistungen zu zeigen, sondern um Harmonie und Freude. Lassen Sie sich darum nicht von obskuren Erwartungen unter Druck setzen, sondern machen Sie es sich einfach so, wie Sie es als schön empfinden.


Foto: Thinkstock, 170083258, Monkey Business, Monkey Business Images Ltd.

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.