Home » Kinder » Spielen und Lernen: Bunte Blumen

Spielen und Lernen: Bunte Blumen

Blumen brauchen Wasser um nicht auszutrocknen. Doch wie gelangt das Wasser in die Blume? Ein kleines lustiges Experiment macht Ihnen und Ihren Kindern Freude und bringt den Kleinen auch noch etwas bei.

Was Sie benötigen:

Weiße Blumen – am besten Rosen
Tinte in verschiedenen Farben
Gläser oder eine durchsichtige Vase
Schere

Das Experiment:

Füllen Sie die Gläser mit Wasser und viel Tinte. Dabei sollte jedes Glas eine andere Farbe bekommen. Zum Beispiel Grün, Blau und Pink. Je intensiver das Wasser gefärbt ist, desto besser und schneller funktioniert unser Experiment.
Rose
Schneiden Sie die Blumenstängel etwas kürzer. Auch so können Sie das Experiment beschleunigen.

Verteilen Sie nun je eine Blume auf eines der Gläser mit dem bunten Wasser. Stellen Sie die Gläser nun an einen sonnigen Platz wie beispielsweise die Fensterbank. Denn: Wenn die Blumen es warm haben, verdunsten sie viel Wasser und müssen neues aufnehmen.

Die Feuchtigkeit wird über die Blütenblätter verdunstet. Durch den Stiel saugt die Blume das Wasser also immer weiter nach bis in die Blüten. Außerdem steigen auch die Nährstoffe aus dem Wasser mit auf, wodurch die Blume kräftig wird.

In unserem Experiment steigen aber nicht nur Wasser und Nährstoffe den Stiel hinauf, sondern auch Farbstoffteilchen. Diese Farbstoffe aber werden nicht verdunstet, weshalb Sie die Blütenblätter einfärben.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Foto1: Thinkstockphotos, iStock, Jevtic
Foto2: Thinkstockphotos, iStock, VIDOK

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.