Home » Kinder » Spielwaren für Babys und Kinder

Spielwaren für Babys und Kinder

Spielwaren für Babys und Kinder Heute gibt es so viele Spielwaren für Babys und Kinder, dass man schon den Überblick verlieren kann und bald nicht mehr weiß, was das Beste für sein Kind ist. Weniger ist oftmals mehr. Wer seine Kinder mit Spielsachen überhäuft, tut sich und seinem Kind nichts Gutes. Alles in Maßen, so auch hier. Kinder müssen nicht „durchgehend“ mit Spielen beschäftigt sein, sondern brauchen auch die Aufmerksamkeit ihrer Eltern. Lieber nur ab und zu ein neues Spielzeug, dafür darf es dann auch etwas Ausgefalleneres sein.

Zahlreiche Anbieter online

Im Internet gibt es zahlreiche Anbieter für Spielwaren. Für die ganz Kleinen eignet sich das berühmte „Bobby Car“ besonders gut. Diesen Klassiker gibt es mittlerweile in den verschiedensten Farben, sodass sich hier Mädchen oder Jungen an ihren „Flitzer“ erfreuen können. Was es früher noch nicht gab, ist die „Schubstange“. Diese kann sich jeder zusätzlich kaufen, um seine Kleinen besser nach vorne zu bewegen. Aber auch als Sicherheitsmaßnahme ist diese Stange bestens geeignet. So muss Mutter oder Vater keine Angst haben, dass ihre Kinder plötzlich mit dem Bobby Car auf die befahrene Straße rollen.

Lego, Playmobil und vieles mehr

Was nie aus der Mode gekommen – und somit als beliebtestes Spielzeug unschlagbar ist, bleibt eindeutig „Lego“. Nicht nur die Jungs erfreuen sich an Legos, sondern auch viele Mädchen. Lego Duplo ist speziell für die ganz Kleinen, die mit diesen Legos ihr handwerkliches Geschick unter Beweis stellen können. Für die kleinen Händchen sind diese extra vergrößerten Steine ein besonderes Highlight. Mitunter wurde hier auch an die Sicherheit der Kinder gedacht, denn die extragroßen Steine können nicht verschluckt werden. So macht das Spielen den Kleinen und den Großen Freude. Denn der „Spieltrieb“ ist jedem Kind gegeben. Selbst unter den ungünstigen Umständen spielen Kinder durch den Instinkt geleitet. Sich auf das selbstständige und selbstverantwortliche Leben vorzubereiten gelingt den Kleinen am besten durch das Spielen. Dennoch orientieren sich Kinder an deren Eltern und nicht am Spielzeug. Es muss sich als keiner Sorgen machen, wenn der kleine Junge manchmal mit der Puppe spielt und das Mädchen lieber mit Autos. Kinder sollen beim Spielen die Erfahrungen machen dürfen, die sie machen möchten. Für weiterführende Informationen zum Kauf von Spielzeug auf Rechnung sei hier der Versand Index empfohlen.

Spielen ist wichtig für Kinder

Beim Spielen kann in unterschiedliche Rollen geschlüpft – aber auch die Gegebenheiten und die Anschauungsweise kann wie dem eines Erwachsenen „nachgefühlt“ werden.

Das Spielen mit anderen Kindern hat ebenfalls eine sozialisierende Aufgabe und ist daher sehr wichtig. Denn wer sein Kind nur alleine oder mit den Geschwistern zuhause spielen lässt, wird ihm keinen Gefallen erweisen. Wer den Einfallsreichtum und den Ideenreichtum seiner Kinder fördern möchte, tut sich gut daran, nicht all zu viel vorgefertigte Spielsachen anzubieten. Computerspiele sind daher nichts für Kleinkinder. Dieses Thema ist ein zweischneidiges Pferd, bei denen die Meinungen auseinandergehen. Kinder haben eigentlich an einem Computer nichts zu suchen. Gerade deswegen wurden Spielsachen für alle Altersklassen entwickelt. Schließlich möchte jeder Elternteil nur das Beste für seine Kinder. Wenn Kinder auf einem Dorf aufwachsen, haben sie teilweise sowieso fast alles was das Kinderherz begehrt. Sandkasten und Zubehör und schon haben die Kleinen ihren Spaß an der frischen Luft.

Foto: Kzenon – Fotolia

Helena