Home » Familienleben » Sport im Alter: geeignete Sportarten für Senioren (Teil 5)

Sport im Alter: geeignete Sportarten für Senioren (Teil 5)

Ein normaler morgen im Leben einer 70 jährigen Person: man wird viel zu früh wach, vielleicht schon um 7 Uhr, weil man am Abend zuvor reichlich früh ins Bett ging – es kam ja nichts Gutes mehr im Fernsehen. Was also fängt man mit dem Tag an, wenn schon keine große Tagesaufgabe auf einen wartet?! Wie wäre es denn mit Frühsport…

Für einige ist es eventuell ein unliebsamer Begriff, der irgendwie nach quälender Anstrengung klingt. Wenn man sich allerdings keinen Stress dazu macht, kann man die Übungen nutzen um Kraft für den Tag zu tanken. Da man morgens ja eigentlich ziemlich leere Kohlehydratspeicher hat, geht der Körper an die Fettvorräte, so dass es zum Abnehmen nur förderlich sein kann.

Zum anderen heißt es ja, dass bei körperlicher Aktivität das Glückshormon Serotonin ausgeschüttet wird. Steigern kann man das Glücksgefühl natürlich auch noch, wenn man all seine Übungen bei geöffnetem Fenster macht, wenn die Sonnenstrahlen im Gesicht kitzeln und eine frische Brise hinein weht. Zeitlich sollte man 10-30 Minuten einplanen. Ein Aufwand, der lohnenswert ist!

Da man sich bei jedem Sport erwärmen sollte, ist es auch beim Frühsport unerlässlich. Das Gute: man kann schon im warmen Bett beginnen, indem man sich räkelt und streckt. Das dehnt die Muskeln und Sehnen schon etwas und auf angenehme Art und Weise.

Danach wäre es gut ein paar Schritte mit ein wenig Tempo zu gehen. Vielleicht auf dem Weg durch die Wohnung ins Bad. Dabei tief ein- und aus atmen. Dies kann man mit einem Armheben und beim Ausatmen senken, verbinden. Danach folgen die Übungen für die verschiedenen Körperpartien.

  • oberer Rücken: aufrecht hinstellen, Lenden- und Beckenmuskulatur anspannen, Arme anwinkeln – Handflächen zeigen nach oben, Arme 15 mal nach hinten schieben.
  • Beinmuskeln: in Rückenlage gehen (am besten auf einer Matte oder Decke), Beine aufstellen, Füße hochziehen, rechte und linke Ferse abwechselnd auf die Unterlage drücken.
  • Oberkörper: aufrecht hinsetzen, Arme in U-Haltung (an die Seite und Ellenbogen 90° gebeugt), Wasserflaschen in die Hand nehmen (Gewicht kann man über Füllmenge variieren) und Arme nach oben strecken und zurück in die Ausgangsposition.
  • Ein letzter Tipp: alle Übungen etwa je 15mal wiederholen und dann kurz Pause machen! Lieber alles langsam und ordentlich erledigen als schnell und hastig. Bei Schmerzen sofort aufhören!
  • weitere Übungen gibt’s hier
Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.