Home » Familienleben » Standesamtliche Hochzeit im Hamburger Rathaus – ohne Kirche trotzdem stilvoll heiraten

Standesamtliche Hochzeit im Hamburger Rathaus – ohne Kirche trotzdem stilvoll heiraten

Es gibt viele Paare, die gerne heiraten möchten. Doch nicht kirchlich. Aber trotzdem romantisch.

Leider gilt der Gang zum Standesamt immer noch als irgendwie ,,nüchtern“ und ,,pragmatisch“. Was dem Ganzen irgendwie so gar nicht gerecht wird. Denn eine Trauung bleibt, ganz egal wo, was sie ist: Eine sehr ernsthafte und feierliche Zeremonie.
Nur sind die örtlichen Standesämter meistens so… naja… eben nicht ganz… ihr wisst schon. Nicht ganz so schön.

Doch wie gut, dass es da Alternativen gibt. Ich empfehle euch heute die Trauung in der schönsten Stadt der Welt – Hamburg. Und zwar im wunderschönen Rathaus von Hamburg. Viele wissen nämlich gar nicht, dass man darin auch heiraten kann, wo dieses architektonische Glanzstück in der Hamburger Innenstadt so viele Touristen anlockt und mit zahlreichen Ausstellungen aufwartet.

Aber man kann eben doch. Das ist nur nicht ganz so günstig. Und man kann auch nicht jeden Tag oder gar jede Woche. Man kann auch nicht einfach reinlatschen, Hallo sagen und mal eben um einen Termin bitten. Man muss das planen – am besten sehr lange vorher, die Termine sind nämlich begrenzt. Eine Auswahl an Terminen des Jahres findet ihr hier.

Die standesamtliche Hochzeit in einem architektonisch wirklich schönen Gebäude hat den Vorteil, dass die Rahmenbedingungen für eine feierliche Stimmung geschaffen werden. In einem grauen Betonklotz macht es eben keinen so großen Spaß, herausgeputzt mit Schuh und Schleifchen zu heiraten, da kommt sich sehr schnell leicht overdressed vor. Zudem ist Hamburg wirklich eine wunderschöne Stadt, die einem verheirateten Pärchen tolle Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung bieten… auch flitterwochentechnisch 😉 .

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.